Prof. Dr. Nick Lin-Hi © Nick Lin-Hi / Sonja Smalian

Interviews

Im Interview mit Wirtschaftsprofessor Dr. Nick Lin-Hi: „Bei kultiviertem Fleisch ist die Wertschöpfungskette kürzer und die Logistik weniger komplex.“

250.000 Euro für einen Burger? Wenn Medien über kultiviertes Fleisch berichten, fällt in den meisten Fällen irgendwann diese Summe. Denn so viel hat die Entwicklung des ersten Burgers aus In-Vitro-Fleisch gekostet, der 2013 in London der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Und „250.000 Euro für einen Burger“ klingt schmissiger als „250.000 Euro für die Entwicklung eines Burgers“. Mittlerweile geben die Unternehmen der Branche viel geringere Produktionskosten für kultiviertes Fleisch an. Doch laut …

mehr

© Giulia & Romeo GmbH

Mode & Textilien

Giulia & Romeo steht für ethische und vegane Modeinnovationen mit besonderem Nachhaltigeitsansatz

Die Giulia & Romeo GmbH ist eine 100% vegane Luxusbekleidungsmarke aus München, die Ethik und Exklusivität miteinander verbindet. Giulia & Romeo ist eine Bekleidungsmarke, die zwei Dinge nahtlos miteinander verbindet: hochwertige Produkte und eine moralisch vertretbare Produktion. Die Marke spendet 100 % ihres Gewinns an Tierschutzorganisationen. „Integrität, Bewusstsein, Ethik. Das sind die Werte, für die ich stehe“, sagt Giulia & Romeo-Gründerin Daniela Brunner. Die Marke wird von bekannten Aktivistengruppen wie …

mehr

Die Teilnehmer der Zukunftsdiskurse zu kultiviertem Fleisch an der Uni Vechta © Universität Vechta

Messen & Events

Erste wissenschaftliche Fachtagung zum „Fleisch der Zukunft“ im niedersächsischen Vechta

 Die deutschlandweit erste wissenschaftliche Fachtagung zu kultiviertem Fleisch fand Anfang Oktober an der Universität Vechta statt. Vom 04. bis 06. Oktober hat in Vechta die erste wissenschaftliche Tagung zu kultiviertem Fleisch in Deutschland stattgefunden. Hierfür kamen etwa 30 Expertinnen und Experten aus ganz unterschiedlichen Fachdisziplinen sowie aus der Praxis zusammen. Zweieinhalb Tage wurden Status quo der in-vitro Erzeugung von Fleisch sowie bestehende Herausforderungen und Lösungsansätze diskutiert. Eingeladen zu der Tagung …

mehr

© Evangelische Akademie Loccum

Messen & Events

Die Evangelische Akademie Loccum veranstaltet eine öffentliche Tagung zum Thema Essen und Ethik

Im Spannungsfeld von Genuss und Verantwortung will eine öffentliche Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 15. bis 17. September 2023 nach Orientierung in den moralischen Dimensionen von Ernährung suchen. Essen ist ein Grundbedürfnis. Es ist darüber hinaus auch eine Frage der Gewöhnung, der Kultur, der Identität, des Geschmacks, des Genusses und auch der Verantwortung. Letzteres gerät zunehmend ins Bewusstsein. Die Antworten auf die Fragen „Was wollen wir essen?“ und „Was …

mehr

© green.in.pieces

Mode & Textilien

Onlineshop für nachhaltig denkende und modebewusste Männer wird Mitglied der Ethik Society

Der Onlineshop green.in.pieces ist jetzt Mitglied der Ethik Society und bietet ausschließlich vegane Modeprodukte. Daniel Klimke und sein Onlineshop green.in.pieces sind als Mitglied in die Ethik Society aufgenommen worden. green.in.pieces bietet nachhaltige Kleidung für Männer und setzt dabei ausschließlich auf Marken, die höchsten Nachhaltigkeitsstandards genügen. Als Mitglied der Ethik Society möchte der Hannoveraner Unternehmer Klimke auch gegen weite Teile der Modeindustrie Flagge zeigen, die aus seiner Sicht keinerlei Rücksicht auf …

mehr

Peter Singer

Peter Singer © VegTech Invest

Investments & Finance

Ethik-Autor Peter Singer tritt dem Global Thought Leadership Council von VegTech™ Invest bei

VegTech™ Invest kündigt die Gründung eines globalen Thought Leadership Council (TLC) an, dem insgesamt sechs Experten aus den Bereichen Ethik, Umweltgerechtigkeit, Alternatives Investieren, Produktmarkenstrategie, Next Gen Leadership und Gesundheit beitreten. „Wir wollen uns mit Experten umgeben, die uns über die Fortschritte in ihren Sektoren informieren können, die uns bei unserer Arbeit mit EATV helfen können, während sich das globale Lebensmittelversorgungssystem verändert“, sagt CEO Elysabeth Alfano. „Wir sind dankbar für ihr …

mehr

LOCI Produkt

© LØCI

Schuhe

Großbritannien: Vegane Luxus-Sneaker-Marke LØCI erhält 4 Millionen Pfund in erster Seed-Runde mit Unterstützung von Leonardo Di Caprio

Die Investitionsrunde unterstützt die Mission von LØCI, den Öko-Luxus-Sektor mit ethisch vertretbaren und nachhaltigen Schuhen neu zu definieren. Die britische Modemarke LØCI wurde Mitte 2021 mit dem Ziel gegründet, die ethischste und anspruchsvollste Erfahrung für den Kunden von heute zu schaffen. Für den Erfolg von LØCI ist es laut der Philosophie des Unehmeternns ebenso wichtig, etwas zu bewirken, wie sich auf den Umsatz und die Attraktivität der Marke zu konzentrieren. …

mehr

Jonathan Normand, CEO B Lab Switzerland, und Michael Brenner, Mitglied der Geschäftsleitung von Weleda © Weleda AG / B Lab Switzerland

Fashion & Beauty

Den Planeten zu einem besseren Ort machen: Weleda ist eine B Corp

Jonathan Normand, CEO B Lab Switzerland, und Michael Brenner, Mitglied der Geschäftsleitung von Weleda © Weleda AG / B Lab Switzerland

Weleda ist jetzt eine B Corp – eine Certified Benefit Corporation und gehört damit zur internationalen Bewegung von Unternehmen, die sinnstiftend wirtschaften und die hohen Ansprüche und Werte der Organisation in ihren Unternehmensstatuten verankert haben. Erforderlich für die Zertifizierung sind 80 Punkte, Weleda erreicht 106,9 Punkte.

mehr

New Zealand Invest Neuseeland.

© xtock - stock.adobe.com

International

Neuseeland: Vegan-freundliches, ethisches Investitionsmanagement

Pathfinder Asset Management ist Spezialist für verantwortungsvolle und nachhaltige Investitionen und fokussiert dabei ethische Aspekte wie grüne und effiziente Energien, nachhaltige Produkte und Recycling. Das Unternehmens zieht vor allem Kunden an, die Investitionsbereiche wie Waffen, Kohle, Pornographie und Glücksspiel meiden wollen. Seit neuestem konzentriert sich Pathfinder auch verstärkt auf Unternehmen, die sich mit Tierethik und Tierschutzfragen befassen.

mehr

Laborfleisch wird nun als zelluläre Landwirtschaft bezeichnet

© Africa Studio – stock.adobe.com

Food & Beverage

Vom Laborfleisch zur zellulären Landwirtschaft

Eine ganz neue Art von Produkt sorgt in der Lebensmittelindustrie derzeit für Furore: Im Labor gezüchtetes Fleisch. Was vor wenigen Jahren nur wenige für möglich und so gut wie niemand für wirklich nützlich oder sinnvoll gehalten hat, ist heute Realität. Nach Jahren der Forschung ist es gelungen, echtes Fleisch im Labor zu kultivieren und zum markttauglichen Produkt weiterzuentwickeln.

mehr