Kaseinprotein

© Pureture

Proteine

Neue Technologie von Pureture soll die alternative Kaseinproduktion verbessern

Pureture, ein US-amerikanisches Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung tierfreier Zutaten spezialisiert hat, verbessert seinen Produktionsprozess für tierfreies Kasein.  Die neue Technologie von Pureture soll den Kultivierungsprozess von Hefeprotein verbessern, einem Teil der alternativen Kaseinproduktion. Rudy Yoo gründete Pureture mit dem Ziel, die Qualität von Inhaltsstoffen für Ernährungs- und Clean-Label-Lösungen zu verbessern. Pureture verfolgt die Mission, nachhaltige Proteine auf Pflanzenbasis zu entwickeln, die Milchproteine nahtlos ersetzen können. Das Unternehmen konzentriert …

mehr

© NewMoo

Food & Beverage

NewMoo erzeugt Kasein in Pflanzen zur Herstellung von tierfreiem Käse

NewMoo setzt auf molekulares Pflanzenfarming, das einen neuen Weg zur skalierbaren, rentablen Herstellung von tierfreiem Käse bietet. Das Lebensmitteltechnologie-Startup NewMoo, Ltd. nutzt pflanzliches Molecular Farming (PMF) zur Herstellung von Kaseinproteinen für die Käseproduktion. Kaseine machen etwa 80 % der Proteine in der Milch aus. Das daraus resultierende Produkt ermöglicht es Herstellern, das gleiche unverfälschte Käseerlebnis wie bei herkömmlichem Milchkäse auf einem kostengünstigen, tierfreien und nachhaltigen Weg zu erzielen. Analogkäse enthält …

mehr

Daisy Lab Logo

© Daisy Lab Logo

Fermentation

Neuseeland: Daisy Labs revolutioniert die Milcheiweißproduktion

Das in Auckland ansässige Startup-Unternehmen Daisy Lab hat eine innovative Technologie entwickelt, mit der milchidentische Proteine ohne Kühe hergestellt werden können. Daisy Labs nutzt für die Produktion seiner Milchproteine Präzisionsfermentation-Verfahren unter Einsatz von Hefe. Diese Zukunftstechnologie wurde bereits in verschiedenen Branchen erfolgreich eingesetzt, u. a. bei der Herstellung von Enzymen und Aromastoffen für den Lebensmittelsektor. Daisy Lab ist der Ansicht, dass sich viele Milchproteine auf diese Weise herstellen lassen. Das …

mehr

Andfoods Cookie

© ANDFOODS

Investments & Finance

Das neuseeländische Unternehmen ANDFOODS sammelt 2,7 Millionen Dollar für seine Milchalternativen auf Basis von Hülsenfrüchten ein

Das neuseeländische Startup ANDFOODS, eine Ausgründung der Massey University und des Riddet Institute, hat eine Startfinanzierung in Höhe von 2,7 Millionen US-Dollar für seine Technologie zur Herstellung von Milchalternativen auf der Basis von Hülsenfrüchten erhalten. Das Unternehmen hat vegane Cremes und Milchpulver entwickelt, die durch Fermentation hergestellt werden, um Geschmacksmängel zu beseitigen und die gleichzeitig ausgewogene Nährwerte und funktionelle Eigenschaften erhalten. In Vergleichstests haben sich diese pflanzlichen Cremes signifikant gegenüber …

mehr

Gruppe Menschen, die Schach spielt

© FrieslandCampina Ingredients

Ingredients

FrieslandCampina Ingredients stellt ein Omega-3-Pulver auf Algenbasis für vegane Molkereiprodukte vor

FrieslandCampina Ingredients, die Ingredienzen-Sparte der niederländischen Molkereigenossenschaft FrieslandCampina, kündigt die Einführung von Biotis DHA Flex Powder an, einer Reihe von mikroverkapselten Ingredienzen auf Algenbasis.  FrieslandCampina Ingredients sagt, dass seine neuen algenbasierten Produkte Marken dabei helfen werden, hochwertige Lebensmittel, Getränke und Nahrungsergänzungsmittel herzustellen, die die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile von Omega-3 bieten und gleichzeitig den Ernährungspräferenzen und Erwartungen der Verbraucher entsprechen. Nach Angaben des Unternehmens sind sich 53 % der Europäer und …

mehr

© kardaska - stock.adobe.com

Investitionen & Akquisitionen

Nachhaltige Milchalternativen: Miruku erhält 8 Millionen NZD für sein „Dairy Seed System“

Der einzigartige Ansatz von Miruku nutzt Pflanzen für die Produktion von Milchproteinen und macht mikrobielle Fermentationsplattformen überflüssig. Diese Methode ist laut Unternehmen nicht nur effizienter, sondern fügt sich auch nahtlos in bestehende landwirtschaftliche Systeme ein und fördert die Artenvielfalt und Klimaresistenz. Das neuseeländische Startup Miruku, das sich auf neuartige Produkte aus der molekularen Landwirtschaft spezialisiert hat, gibt den erfolgreichen Abschluss einer Pre-Series A-Finanzierungsrunde in Höhe von 8 Millionen NZD bekannt. …

mehr

© Vivici

Fermentation

Vivici erlangt Self-GRAS-Status und bringt naturäquivalentes Molkenprotein aus Fermentation auf den Markt

Vivici hat sich auf durch Präzisionsfermentation gewonnene Proteine spezialisiert und möchte mit seinen Produkten zu einem nachhaltigeren Nahrungsmittelsystem beitragen. Für sein „Beta-Lactoglobulin“, einem innovativen Molkenprotein aus Fermentation, hat Vivici kürzlich in den USA den Self-GRAS-Status erhalten und ist ab sofort für US-Kunden kommerziell verfügbar. Dies ist laut Vivici ein bedeutender Meilenstein in der Mission des Unternehmens, nachhaltigere Proteine mit deutlich geringeren Auswirkungen auf den Planeten auf den Markt zu bringen. …

mehr

casein-von-new-culture-im-glas

© New Culture Food

Fermentation

New Culture erhält Self-GRAS-Status für sein tierfreies Kasein

Das Kaseinprotein von New Culture, das ohne tierische Zusätze hergestellt wird, wurde als sicher für den Verzehr eingestuft. New Culture hat jüngst bestätigt, dass sein tierfreies Kasein nach einer kürzlich erfolgten Überprüfung durch ein unabhängiges Gremium wissenschaftlicher und toxikologischer Experten allgemein als sicher („GRAS“) anerkannt ist. Der Self-GRAS-Status des Unternehmens könnte bedeuten, dass sein Kasein in den USA bald wie jede andere Lebensmittelzutat verkauft, verwendet und verzehrt werden kann. Dieser …

mehr

© Turtle Tree

Fermentation

TurtleTree sichert sich die erste vegane Zertifizierung für Milchprodukte aus der Präzisionsfermentation

TurtleTree’s möchte mit seinem nachhaltigen Lactoferrin, LF+, nach der Vegan-Zertifizierungen neue Industriestandards setzen. TurtleTree und Vegan Action, ein Anbieter von Vegan-Zertifizierungen in den USA, geben die offizielle Vegan-Zertifizierung von TurtleTrees tierfreiem nachhaltigem Lactoferrin LF+ bekannt. Mit diesem Meilenstein ist TurtleTree das erste Unternehmen weltweit, das die Vegan-Zertifizierung für Präzisionsfermentationsmolkereiprodukte erhalten hat. Mit diesem Schritt adressiert TurtleTree die sich entwickelnden Anforderungen bewusster Verbraucher. Während die meisten Präzisionsfermentationsprodukte keine tierischen Produkte oder …

mehr

Remilk produkt milch ohne kuh

© Remilk

Milch- & Molkereialternativen

Remilk’s tierfreies Milcheiweiß wird in Kanada zugelassen

Remilk hat von Health Canada den „Letter of No Objection“ erhalten, der die Verwendung und den Verkauf seines tierfreien BLG-Proteins in Kanada ermöglicht. Im Februar 2023 erhielt Remilk bereits einen „No Questions Letter“ der FDA in den USA und eine Genehmigung der Singapore Food Agency. Im folgenden April machte das Unternehmen erneut Schlagzeilen, als es als erstes Unternehmen in Israel die behördliche Zulassung für seine neuartigen Proteine aus Präzisionsfermentation erhielt. …

mehr

© 21st.BIO

Fermentation

21st.BIO gewährt Unternehmen Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation

Das dänische Biotech-Unternehmenn 21st.BIO gibt bekannt, dass es Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation zur Herstellung tierfreier Milchproteine gewährt. Der neue Service soll anderen Lebensmittelherstellern, von Startups bis hin zu führenden Unternehmen, kostengünstige Lösungen bieten, um die Entwicklung nachhaltiger Milchproteine und anderer Milchinhaltsstoffe zu wettbewerbsfähigen Kosten zu beschleunigen. 21st.BIO verfügt nach eigenen Angaben über die branchenweit fortschrittlichste Präzisionsfermentations-Technologieplattform für die großtechnische Produktion. Die Fermentationstechnologie des Unternehmens wurde teilweise von Novonesis …

mehr

© Imagindairy

Fermentation

Tierfreies Milchprotein: Imagindairy peilt nach FDA-Zulassung Produktion im industriellen Maßstab an

Imagindairy möchte mit Hilfe seiner neuen Produktionsanlage tierfreie Milchproteine zukünftig zu den gleichen Kosten wie traditionelle Molkereiprodukte verkaufen. Imagindairy, ein in Israel ansässiges Food-Tech-Startup für tierfreie Milchproteine, hat eigene Produktionslinien für die Präzisionsfermentation in industriellem Maßstab erworben und konzentriert sich nun auf die Herstellung von innovativen Milchzutaten. Das Startup möchte mit seiner fortschrittlichen Technologie tierfreie Produkte zu den gleichen Kosten wie herkömmliche Milchprodukte anbieten. „Nachdem wir erst vor drei Jahren …

mehr

© Hydrosol GmbH & Co. KG

Milch- & Molkereialternativen

Hydrosol stellt funktionelle und ökonomische Lösungen für Pflanzen- und Mischfettcreme vor

Alternative Koch- und Aufschlagcremes auf Basis von Pflanzenfett bieten laut Hydrosol viele Vorteile gegenüber klassischer Sahne. Hydrosol bietet unterschiedliche Stabilisierungs- und Texturierungssysteme für individuelle Produktlösungen im Bereich der pflanzlichen Koch- und Aufschlagcremes an. Jüngste Entwicklung ist ein System für die Herstellung von Mischfettcreme. Auf der FiE in Frankfurt können sich Hersteller am Stand 3.1D160 über die verschiedenen Konzepte informieren. Am Beispiel einer Aufschlagcreme liefern die Stabilisierungsexperten auch neue Ideen für …

mehr

© Vivici

Fermentation

Vivici gibt neue Partnerschaft mit Ginkgo Bioworks bekannt, um sein Angebot an neuartigen Milchproteinen zu erweitern

Vivici ist eine Partnerschaft mit Ginkgo eingegangen, um die Produktion eines nachhaltigen und nährstoffreichen Milchproteins durch Präzisionsfermentation voranzutreiben. Das niederländische Startup Vivici BV, das Präzisionsfermentation zur Herstellung von tierfreien Milchproteinen einsetzt und Ginkgo Bioworks (NYSE: DNA) werden im Rahmen ihrer Zusammenarbeit die umfassenden Fähigkeiten von Ginkgo in den Bereichen Stamm-Engineering, Optimierung und Leistung nutzen, um eine nächste Generation funktioneller alternativer Proteine zu entwickeln und zu vermarkten. Alternative Milcheiweißproduktion mit Präzisionsfermentation …

mehr

New Culture Mozzarella

© New Culture

Käsealternativen

New Cultures will mit seinem tierfreien Milchprotein die globale Käseindustrie nachhaltig verändern

New Culture hat einen wichtigen Meilenstein auf seinem Weg erreicht, den weltweiten Übergang zu einer nachhaltigeren, tierfreien Zukunft der Milchwirtschaft zu beschleunigen. Das Unternehmen New Culture hat seinen Fermentationsprozess erfolgreich auf ein Produktionsvolumen hochgefahren, das weit über das bisherige Entwicklungsvolumen hinausgeht und die Herstellung von Käse im Wert von 25.000 Pizzen pro Durchlauf ermöglicht – ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Belieferung von Pizzerien in ganz Amerika mit tierfreiem …

mehr