Eröffnung

Von links nach rechts: Thomas Schmidt, Mitgründer und CEO von 21st.BIO, Margrethe Vestager, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, und Per Falholt, Mitgründer und CSO von 21st.BIO, enthüllten die Pilotanlage von 21st.BIO - © 21st.BIO

Fermentation

21st.BIO stellt seine neue Pilotanlage vor, um die Biotech-Produktion weltweit zu beschleunigen

21st.BIO hat in seinem dänischen Hauptsitz eine neue Fermentations-Pilotanlage eingeweiht, die Unternehmen beim Upscaling ihrer Produktion unterstützen soll. „In dieser Branche kosten Fehler beim Upscaling viel Geld und Zeit“, erklärt Thomas Schmidt, Mitgründer und CEO von 21st.BIO. „Für unsere Kunden geht es vor allem darum, den nächsten Schritt richtig zu machen. Die Fähigkeit, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig den Maßstab zu erhöhen, macht den Unterschied aus.“ 21st.BIO bietet seine …

mehr

© 21st.BIO

Fermentation

21st.BIO gewährt Unternehmen Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation

Das dänische Biotech-Unternehmenn 21st.BIO gibt bekannt, dass es Zugang zu seiner Technologieplattform für Präzisionsfermentation zur Herstellung tierfreier Milchproteine gewährt. Der neue Service soll anderen Lebensmittelherstellern, von Startups bis hin zu führenden Unternehmen, kostengünstige Lösungen bieten, um die Entwicklung nachhaltiger Milchproteine und anderer Milchinhaltsstoffe zu wettbewerbsfähigen Kosten zu beschleunigen. 21st.BIO verfügt nach eigenen Angaben über die branchenweit fortschrittlichste Präzisionsfermentations-Technologieplattform für die großtechnische Produktion. Die Fermentationstechnologie des Unternehmens wurde teilweise von Novonesis …

mehr

© Amsilk

Fashion & Beauty

AMSilk und 21st.BIO kooperieren bei der Produktion fortschrittlicher Materialien auf der Basis von Spinnenseidenproteinen

AMSilk, ein weltweit führender Anbieter von hochentwickelten Materialien aus Spinnenseidenproteinen, und 21st.BIO, ein führendes Unternehmen im Bereich der Bioproduktion, bündeln ihre Kräfte, um das Upscaling der Seidenproteinproduktion von AMSilk auf ein neues Niveau zu beschleunigen. Im Rahmen der Partnerschaft hat 21st.BIO einen neuen Stamm für die Proteinproduktion entwickelt, der aus hochspezialisierten, präzisionsfermentierten Mikroorganismen besteht. Dieser Stamm soll AMSilk dabei helfen, die eigene Produktion vom Labor auf den industriellen Maßstab zu …

mehr

Anzeige