AdobeStock-metamorworks

© meatmorworks- stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Europäische Kommission stärkt Biotechnologiesektor für grünes Wachstum

Die Europäische Kommission hat die Initiative ‚Building the Future with Nature, Boosting Biotechnology and Biomanufacturing in the EU‚ gestartet. Diese zielt darauf ab, sektorspezifische Herausforderungen zu identifizieren und Maßnahmen zur Überwindung dieser Hindernisse in Bereichen wie Landwirtschaft, Gesundheit, Meeresbiotechnologie sowie Lebens- und Futtermittel zu formulieren. Nach Angaben des Strategieteams des Good Food Institute Europe enthält das Dokument die folgenden drei für den europäischen Sektor der alternativen Proteine relevanten Schlüsselmaßnahmen. Erstens …

mehr

© Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch / Laborfleisch / In-vitro-Fleisch

Aleph Farms kooperiert mit BBGI und Fermbox Bio, um die Produktionskapazitäten für kultiviertes Fleisch in Südostasien zu erhöhen

Um die Kosten zu senken und eine schnellere Skalierbarkeit zu ermöglichen, implementiert Aleph Farms einen kapitaleffizienten Ansatz für seine Produktionsplattform. Aleph Farms ist eines der führenden israelischen Unternehmen für zelluläre Landwirtschaft, das sich auf die Kultivierung hochwertiger Produkte aus Rinderzellen spezialisiert hat. Das Unternehmen ist nun eine Partnerschaft mit BBGI, einem Hersteller und Vertreiber von biobasierten Produkten, und Fermbox Bio, einem Forschungs- und Produktionsunternehmen für synthetische Biologie, eingeganen. Gemeinsam wollen …

mehr

© Visualmind - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Pilotstudie im Vereinigten Königreich untersucht die Auswirkungen von kultiviertem Fleisch auf die Gesellschaft

Befürworter von kultiviertem Fleisch argumentieren, dass es das Potenzial hat, die Welt nachhaltig und ethisch vertretbar zu ernähren und damit positive Auswirkungen auf den Planeten, das menschliche Wohlbefinden und das Wohlergehen der Tiere zu haben. Dennoch gibt es nach wie vor Unsicherheiten in Bezug auf die groß angelegte Produktion und die potenziellen Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt. Um diese Fragen zu klären, bringt eine neue interdisziplinäre Studie Experten …

mehr

© smolaw11 - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

COP28-Bericht von Plant Based Treaty verdeutlicht die Notwendigkeit einer Umstellung des globalen Ernährungssystems

Ein auf der COP28 vorgestellter Bericht enthält konkrete Vorschläge, die die existenzielle Dringlichkeit einer Umstellung auf eine pflanzenbasierte Welt aufzeigen. Ein neuer Bericht, der von Plant Based Treaty auf der COP28 vorgestellt wurde, skizziert einen globalen Plan, der die massiven Auswirkungen des weltweiten Nahrungsmittelsystems auf den Klimawandel durch den Übergang von der tierischen zur pflanzlichen Landwirtschaft verringern soll. Der Bericht verdeutlicht die folgenden Punkte in Bezug auf das derzeitige globale …

mehr

Vegan Ernährung Gesundheit vegetarisch Lebensmittel

© monticellllo - stock.adobe.com

Messen & Events

Welternährung und Agrarproduktion der Zukunft auf dem eurasischen Kontinent

Im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) organisiert das IAMO gemeinsam mit der German Agribusiness Alliance (GAA) am 19. Januar 2024 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Souverän, resilient, nachhaltig. Welternährung und agrarische Produktion der Zukunft auf dem eurasischen Kontinent“. Pandemie, Klimakrise, Hafenblockaden: Berechenbarkeit in der agrarischen Produktion – und damit in der Ernährungssicherheit weltweit – besitzt vor dem Hintergrund anhaltender globaler Krisen höchsten Stellenwert. Länder mit großem Agrarpotenzial …

mehr

© victoria p. - stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Die britische Regierung fördert die Branche für kultiviertes Fleisch

Das Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Technologie (DSIT) hat die Rolle hervorgehoben, die kultiviertes Fleisch bei der Erreichung nationaler Ziele für die Lebensmittelproduktion spielen kann. Die „National Vision for Engineering Biology“ der britischen Regierung sieht für die nächsten 10 Jahre Investitionen in Höhe von 2 Milliarden Pfund in Forschung, Entwicklung und Infrastruktur vor, darunter auch in die „aufkeimende“ britische Zuchtfleischindustrie. In der Strategie werden innovative britische Unternehmen in den Bereichen …

mehr

© Farmless

Investments & Finance

Farmless sammelt 4,8 Millionen Euro für seine neuartigen, fermentierten Proteine

Das niederländische Fermentations-Startup Farmless wird Dank der neuen Finanzierung seine Produktionskapazitäten deutlich erweitern. Farmless hat eine Seed-Runde in Höhe von 4,8 Millionen Euro abgeschlossen, die gemeinsam von World Fund und Vorwerk Ventures geleitet wurde und an der sich auch Revent beteiligte. Das Unternehmen, das umweltfreundliche, funktionelle Proteine mit einem vollständigen Aminosäureprofil herstellt, wird das frische Kapital für den Bau einer Pilotproteinbrauerei in Amsterdam, die Weiterentwicklung seiner Fermentationsplattform und die Fortsetzung …

mehr

© UPSIDE Foods

Messen & Events

Zelluläre Landwirtschaft: Verbände schließen sich zusammen, um sicherzustellen, dass die Proteindiversifizierung auf der COP28 in den Fokus rückt

Die Branche der zellulären Landwirtschaft wird auf der Klimakonferenz in Dubai durch führende Akteure im Pavillon für Lebensmittelsysteme vertreten sein. In der Überzeugung, dass die Diversifizierung von Proteinen ein Schlüsselelement für einen inklusiven Übergang zu nachhaltigen, widerstandsfähigen und gerechten Lebensmittelsystemen ist, wird die Global Cellular Agriculture Alliance (GCAA) am 9. und 11. Dezember 2023 im Pavillon für Lebensmittelsysteme der COP28 eine Reihe von Dialogen über komplementäre Proteine veranstalten. Die GCAA …

mehr

© Future Ocean Foods

Fleisch- und Fischalternativen

Der weltweit erste Verband für alternative Meeresfrüchte will die globale Meeresfrüchte-Industrie revolutionieren

Der neue Verband „Future Ocean Foods“ will die größten Herausforderungen der Lebensmittel-Branche bei der Versorgung mit Fischproteinen angehen. Mit Future Ocean Foods wurde heute ein neuer globaler Meeresfrüchteverband vorgestellt, der sich der Förderung und Beschleunigung der alternativen Meeresfrüchteindustrie verschrieben hat. Der Verband umfasst zu seiner Gründung 36 Unternehmen aus 14 Ländern, darunter Deutschland, die USA, Kanada, Großbritannien und Singapur, als Gründungsmitglieder. Die Mitglieder von Future Ocean Foods, die sich mit …

mehr

© Henner Damke – stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Europäisches Parlament stimmt für die Förderung von pflanzlichem Protein

Das Europäische Parlament hat für eine Strategie gestimmt, die Produktion und Verbrauch von Pflanzeneiweiß in der EU steigern soll. Die Europäische Eiweißstrategie, die im Europäischen Parlament zur Abstimmung stand und auf einem im letzten Monat veröffentlichten Initiativbericht basiert, unterstreicht die Bedeutung eiweißreicher Pflanzen für die Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Nachhaltigkeit. Der Bericht ist zwar nicht bindend, hatte aber dennoch das Potenzial, die Kommission zu beeinflussen. Die Europaabgeordneten stimmten mit …

mehr

India Flag Flagge Fahne

© Yogesh - stock.adobe.com

Markt & Trends

GFI India: Einblicke in Indiens Smart-Protein-Sektor mit einer prognostizierten wirtschaftlichen Chance von 4,2 Milliarden Dollar bis 2030

In Indien existiert ein aufkeimendes Ökosystem mit mehr als 113 Start-ups, die sich auf pflanzliche, fermentierte und kultivierte Proteine spezialisiert haben, unterstützt durch ein Netzwerk von über 100 Unternehmen, die sich der Förderung des Wachstums widmen. Das Good Food Institute India hat seinen ersten State of the Industry Report über smart Protein in Indien vorgestellt. Der Bericht bietet eine Analyse der aufstrebenden indischen Smart-Protein-Industrie und hebt eine voraussichtliche wirtschaftliche Wachstumschance …

mehr

© Verein Donau Soja

Food & Beverage

Donau Soja zum Welternährungstag: Ernährungssicherheit in Europa durch Klimaschutz und ohne Entwaldung

Europa braucht laut Donau Soja eine umfassende Eiweißstrategie. Anlässlich des UN-Welternährungstages am 16. Oktober erinnert die Organisation Donau Soja an die Dringlichkeit einer europäischen Eiweißstrategie für die Ernährungssicherheit Europas. Die Eiweißversorgung sollte ihr nach aber auch die Entwaldung verhindern und klimafreundliche Maßnahmen fördern. Derzeit werden in den EU-Ländern nur etwa ein Prozent Sojabohnen als wertvolle Eiweißpflanze angebaut. Das reicht Donau Soja zufolge nicht aus, um den Proteinbedarf auf dem Kontinent …

mehr

© Institute of Food Technologists

Startups, Accelerators & Incubators

Die „Seeding The Future Global Food System Challenge“ geht in die nächste Runde

Die Halbfinalisten für die dritte jährliche „Seeding The Future Global Food System Challenge“ wurden bekannt gegeben und 38 Teams von Innovatoren werden nun um einen Teil von 1 Million USD in drei Preisstufen konkurrieren. Die diesjährige Challenge, die von der Seeding The Future Foundation finanziert und vom Institute of Food Technologists (IFT) ausgerichtet wird, verzeichnete eine Rekordzahl von Einreichungen (über 900) aus 78 Ländern. Multidisziplinäre Teams aus Wissenschaftlern, Ingenieuren und …

mehr

© Messe Dortmund / Wolfgang Helm

Messen & Events

VertiFarm 2023: Innovative Technologien und nachhaltige Schlüsselkompetenzen könnten die Ernährung der Weltbevölkerung sichern

Internationaler Marktüberblick liefert Informationen zum aktuellen Stand sowie neuartigen Konzepten und Umsetzungen für Controlled Enviroment Agriculture (CEA). Auf der zweiten Ausgabe der VertiFarm, der Fachmesse für Next Level Farming und New Food Systems, dreht sich vom 26. bis 28. September 2023 wieder alles um die nachhaltige Transformation der Agrarwirtschaft und die Produktion alternativer Nahrungsmittel. Sie fokussiert sich auf Lösungsansätze für weltweite Herausforderungen wie Ernteausfälle, Nahrungsergänzungen, Versorgungsabsicherung, Energieeffizienz und urbane Nachhaltigkeit. …

mehr

© Rafael Henrique - stock.adobe.com

Messen & Events

UN-Umweltgipfel stellt Maßnahmen für die Umgestaltung des Ernährungssystems in den Vordergrund

Im Mittelpunkt des diesjährigen Umweltgipfels der Vereinten Nationen (COP28) steht die Umgestaltung des weltweiten Ernährungssystems. Die Vereinten Nationen (UN) markieren die historisch bedeutsame Ausrichtung mit drei entscheidenden Neuerungen. Das umweltpolitische Jahrestreffen der Weltgemeinschaft findet vom 30. November bis zum 12. Dezember 2023 in Dubai, Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), statt. Erklärtes Ziel der Delegierten ist es, eine weitere Verschärfung der Klimakatastrophe abzuwenden. Doch anders als in früheren Jahren blickt …

mehr