Das LIVEKINDLY Collective kündigt eine Partnerschaft mit der Ospelt-Gruppe an

Kees Kruythoff, Chairman und CEO der LIVEKINDLY co. und Alexander Ospelt, CEO der Ospelt-Gruppe, bei der Vertragsunterzeichnung. © The LIVEKINDLY co.

Das LIVEKINDLY Co. verbindet etablierte Brands sowie Start-up-Marken und ist dadurch auf dem Weg eines der größten pflanzenbasierten Lebensmittelunternehmen der Welt zu werden. Erst kürzlich kamen die Nachrichten über die Übernahme von Oumph! und als nächstes kündigt das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit der Schweizer Ospelt-Gruppe an, um pflanzenbasierte Food Solutions zu entwickeln und somit eine nachhaltige Zukunft durch die Transformation des gegenwärtigen Ernährungssystems aufzubauen.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass die Zahl der Personen rasant steigt, welche sich als Flexitarier oder Veganer bezeichnen und die Verbraucher gegenwärtig mehr Möglichkeiten haben als je zuvor, leckere und pflanzenbasierte Produkte gegenüber tierischen Produkten zu wählen. Dabei wird prognostiziert, dass der Marktanteil pflanzenbasierter Produkte weiterhin schnell wächst und bis 2030 schätzungsweise 4% des globalen Fleischmarktes von 68 Milliarden Dollas ausmachen wird.

the livekindly co. logo
© LIVEKINDLY

An dieser Transformation beteiligt sich auch das LIVEKINDLY CO., in dem es als einziges Unternehmen im Bereich der pflanzenbasierten Lebensmittel die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt. So besitzt das Unternehmen beispielsweise strategische Partnerschaften mit Saatgutzüchtern, Produzenten und Vertriebsfirmen. Auf dieser Basis spielt auch die neueste Partnerschaft mit der Ospelt-Gruppe eine wichtige Rolle. Die Ospelt-Gruppe ist ein führender Hersteller hochwertiger Food Solutions, von gefüllter Pasta, über Pizza bis hin zu Ready-Made-Meals. Mit der Partnerschaft bestehe nun das Ziel solche Lösungen für pflanzliche Nahrungsmittel zu entwickeln.

Die Partnerschaft kann somit als weiterer Schritt für das LIVEKINDLY Co. bei ihrem Ziel die pflanzenbasierte Lebensweise als neue Normalität zu etablieren, gesehen werden. Dieses Ziel setzt das Unternehmen dabei mithilfe eines Ecosystems durch, das aus gründergeführten, pflanzenbasierten Verbrauchermarken, wie beispielsweise LikeMeat, The Fry Family Food Co., Oumph! und der Lifestylebrand LIVEKINDLY besteht.

Um dabei sicherzustellen, dass pflanzenbasierte Fleischalternativen nährstoffreich, sowie lecker sind und um diejenigen anzulocken, die neugierig auf Fleischalternativen sind oder sich selbst als Flexitarier bezeichnen, investiert das LIVEKINDLY Co. beträchtliche Summen in Forschung und Entwicklung entlang der gesamten Lieferkette. Dazu gehört auch die Kapitalbeteiligung an der PURIS Holding, einem vertikal integrierten Akteur für gentechnikfreie, pflanzliche Zutaten.

Im Zusammenhang mit der neuen Partnerschaft mit der Ospelt-Gruppe erklärt der CEO und Chairman der LIVEKINDLY Co., Kees Kruythoff: “Wir freuen uns sehr über die strategische Partnerschaft mit der Ospelt-Gruppe. Eine wirkliche Umstellung des globalen Ernährungssystems auf ein nachhaltiges System erfordert nicht nur den Übergang von tierischen zu pflanzlichen, sondern auch von stark verarbeiteten zu transparenten sowie nährstoffreichen Food Solutions. Durch die Partnerschaft mit der Ospelt-Gruppe können wir von deren fundierten Kenntnissen im Bereich der Lebensmittelentwicklung profitieren, um unsere Ready Made-Meal-Solutions für eine pflanzenbasierte Lebensweise voranzutreiben“.