© Yonsei University, CC BY-SA

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Wissenschaftler züchten tierische Zellen in Reiskörnern und kreieren so hybride Lebensmittel

Koreanische Wissenschaftler stellen mit „kultiviertem Rinderreis“ eine neue innovative und nachhaltige Proteinalternative vor. Die Forscher haben es nach eigenen Angaben geschafft, tierische Muskel- und Fettzellen in Reiskörnern zu züchten. Die Methode, die am 14. Februar in der Fachzeitschrift Matter vorgestellt wurde, führt zu einem nahrhaften Hybridnahrungsmittel, das mit seiner Vermarktung eine erschwinglichere Proteinalternative mit einem geringeren CO2-Fußabdruck darstellen könnte. „Stellen Sie sich vor, alle Nährstoffe, die wir brauchen, aus zellkultiviertem …

mehr

© laufer - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch / Laborfleisch / In-vitro-Fleisch

Forscher der Tufts University wollen die Produktionskosten von kultiviertem Fleisch senken

Forscher haben Rindermuskelzellen dazu gebracht, ihre eigenen Wachstumssignale zu produzieren, wodurch kostspielige Inhaltsstoffe aus dem Produktionsprozess entfernt wurden. Die zelluläre Landwirtschaft, also die Produktion von Fleisch aus Zellen, die in Bioreaktoren gezüchtet werden, macht technologische Sprünge, die sie für die Lebensmittelindustrie zu einer realisierbaren Option machen. Ein solcher Sprung wurde jetzt am Tufts University Center for Cellular Agriculture (TUCCA) unter der Leitung von David Kaplan, Stern Family Professor of Engineering, …

mehr

Monika Röntgen im Gespräch mit Stefan Fak © Andreas Muhme

Marketing & Medien

Food Fak(t) Podcast: Im Gespräch mit Professorin Monika Röntgen zum Thema „kultiviertes Fleisch“

Im Podcast Food Fak(t) erklärt Monika Röntgen, wie aus hochwertigen tierischen Stammzellen kultiviertes Fleisch entsteht und was das Mensch und Umwelt bringt. In seinem Podcast Food Fak(t) widmet sich Stefan Fak dem nachhaltigen Essen von morgen. Am heutigen 12. Januar erscheint die siebte Folge dieser kulinarischen Kolumne mit dem Gründer der veganen Feinschmeckermarke Lotao. Mit Wissen und Witz, Tempo und Neugierde beleuchtet der Host gemeinsam mit seinen Gästen aus der …

mehr

myriameat logo

© MyriaMeat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Deutsches Startup MyriaMeat verlässt den Stealth-Modus: Kultivierung von aus Stammzellen gewonnenem Muskelfleisch mit medizinischer Technologie

Mit dem Launch ihrer Website tritt die MyriaMeat GmbH in den Markt für Cultivated Meat „Made in Germany“ ein und stellt eine innovative neue Technologie vor, die die Art und Weise, wie Fleisch hergestellt und konsumiert wird, grundlegend verändern kann. Der Markt für Cultivated Meat befindet sich weltweit in einer Phase intensiver Entwicklungen. In den letzten Jahren wurden international erhebliche finanzielle Mittel investiert, um die wissenschaftliche Grundlage dieser Branche weiter …

mehr

quest meat produkte

© Quest Meat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Großbritannien: Quest Meat entwickelt biotechnologische Lösungen zur Erzeugung von kultiviertem Fleisch zu niedrigeren Kosten

Quest Meat ist ein in Großbritannien ansässiges Biotechnologieunternehmen, das Inhaltsstoffe und Bioverarbeitungswerkzeuge für die kultivierte Fleischindustrie bereitstellt, um deren Fortschritt zu beschleunigen. Quest Meat wurde 2021 von Ivan Wall (CEO), Petra Hanga (CSO), Michel Hunt und John Sinden gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Herausforderungen zu lösen, denen sich Unternehmen beim Übergang von kultivierten Fleischprototypen zur kommerziellen Produktion stellen müssen. Quest Meat möchte teure Pharmaprodukte für die Produktion …

mehr

kultiviertes fleisch

© ricka_kinamoto - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

USA: Die Tufts University entwicket unsterbliche Stammzellen für zellkultiviertes Fleisch

Damit die zelluläre Landwirtschaft, also das Züchten von Fleisch in Bioreaktoren, Millionen von Menschen ernähren kann, müssen mehrere technische Herausforderungen gemeistert werden. Muskelzellen von Hühnern, Fischen, Kühen und anderen Nahrungsmitteln müssen gezüchtet werden, um Millionen von Tonnen pro Jahr zu produzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, haben Forscher am Tufts University Center for Cellular Agriculture (TUCCA) in den USA unsterbliche Rindermuskelstammzellen (iBSCs) entwickelt, die schnell wachsen und sich hunderte Male …

mehr

pelzmode

© florinoprea - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Niederlande: Geneus Biotech nutzt Stammzellen-Technologie zur Züchtung von Tierfasern für die Modeindustrie

Mit den Produkten Furoid® und Liquid Series™ will Geneus Biotech zur Verbesserung des Tierschutzes in der Pelzproduktion und zum Recycling von Wollabfällen beitragen. Das niederländische Startup-Unternehmen Geneus Biotech hat es sich zur Aufgabe gemacht, intensive Tierhaltung, Abfall und Umweltverschmutzung in der Lieferkette der Mode- und Luxusbranche durch Furoid®, eine einzigartige stammzellenbasierte Technologie, und Liquid Series™, ein innovatives Keratin-Upcycling, zu reduzieren. Tierische Fasern spielen in der Lieferkette laut Unternehmen eine wichtige …

mehr

© TurtleTree Labs

Unternehmen

Biotech-Startup TurtleTree Labs schließt Pre-Seed-Runde mit führenden VCs ab

© TurtleTree Labs

Das innovative Biotech-Startup TurtleTree Labs mit Sitz in Singapur hat sich auf die Erzeugung echter Milch aus Tierzellen im Labor spezialisiert. TurtleTreeLabs ist nach eigener Aussage das weltweit erste Unternehmen, welches innovative Biotechnologie zur Herstellung echter Milch nutzt, um das Ernährungssystem zu revolutionieren. Nun schloss das Startup eine Pre-Seed-Runde mit führenden VCs ab.

mehr