Laura Gertenbach, Mitbegründer Innocent Meat

Laura Gertenbach © Innocent Meat

Interviews

Im Interview mit Innocent Meat: „Unsere Vision ist eine ganzheitliche Lieferkette für die Produktion von Kulturfleisch“

Das Rostocker Unternehmen Innocent Meat möchte ein All-Inclusive-Paket für die Kulturfleisch-Branche bereitstellen. Von den Zellen über die Nährlösung bis hin zu den Bioreaktoren sollen die Kunden hier alles erhalten. Erwartet wird, dass ein mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Bioreaktor pro Woche rund eine Tonne kultiviertes Hackfleisch produziert. Das entspricht etwa 30 Schweinen. Laura Gertenbach, Geschäftsführerin und Mitgründerin von Innocent Meat, spricht mit uns im Interview darüber, wie sie als Landwirtstochter und …

mehr

Innocent-Meat-Farm-in-a-box

© Innocent Meat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Innocent Meat sammelt 3 Millionen Euro für „Plug-and-Produce“-Lösung bei kultiviertem Fleisch

Innocent Meat, ein in Deutschland ansässiges Start-up, das sich auf die Entwicklung von kultiviertem Fleisch spezialisiert hat, konnte eine Finanzierungsrunde abschließen und dabei 3 Millionen Euro einsammeln. Dabei hat Venture Capital Fonds MV sich mit einer Investition von 500.000 Euro beteiligt, während ein bislang ungenannter privater Geldgeber den Hauptanteil mit 2,5 Millionen Euro beisteuerte. Im Jahr 2020 gründeten Laura Gertenbach und Patrick Nonnenmache das Unternehmen Innocent Meat, mit dem Ziel, …

mehr