© Soru-Epotok -AdobeStock

Studien & Zahlen

„Meat Exhaustion Day“: Österreich hat maximal empfohlenen Fleischkonsum überschritten

Die Österreicher essen zu viel Fleisch. VIER PFOTEN hat dazu den sogenannten „Meat Exhaustion Day“ errechnet, also jenen Tag, an dem der pro Jahr maximal empfohlene Fleischkonsum erreicht ist. Das Ergebnis: Bereits am 7. April wird die österreichische Bevölkerung die Jahresration an Fleisch überschritten haben. Basis für die Berechnung ist die sogenannte „Planetary Health Diet“, ein wissenschaftlich fundierter Speiseplan, der von der EAT-Lancet Kommission erarbeitet wurde und die Auswirkungen der …

mehr

Gänse auf einem Lebenshof im Berliner Umland

Gänse auf einem Lebenshof im Berliner Umland © Lasst die Tiere leben e. V.

Politik & Gesellschaft

ProVeg: „Fünf Jahre sinkender Fleischkonsum sind ein Zeichen, das Mut macht“

Die Ernährungsorganisation ProVeg blickt auf die neu veröffentlichten Daten des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL). Der Rückgang des Fleischkonsums in Deutschland hat sich 2023 fortgesetzt. Mit 51,6 Kilogramm pro Kopf sank der Verzehr von Fleisch im Vergleich zum Vorjahr erneut um rund 0,4 Kilogramm und damit etwas weniger stark als noch 2022. Im Jahr 2018 hatte der Fleischverzehr noch 61 Kilogramm betragen. Seither erreicht er hierzulande stetig neue Tiefststände – für ProVeg …

mehr

Infografik Fleischverzehr in Deutschland 2018-2023

© BLE 2024

Politik & Gesellschaft

Özdemir zum sinkenden Fleischverzehr: „Hafermilch oder Veggieburger bieten wachsendes Marktpotential“

Der Fleischverzehr der Deutschen sinkt 2023 auf Tiefststand. Bundesminister Cem Özdemir schlägt vor, neue Marktchancen zu nutzen. Der langfristige Trend zu einem abnehmenden Fleischverzehr setzte sich auch im Jahr 2023 fort. Nach vorläufigen Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) sank der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch um 430 Gramm auf nunmehr 51,6 Kilogramm. Dies ist der niedrigste Wert seit Erfassungsbeginn. Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, äußert sich dazu: „Die Deutschen achten …

mehr

© vegency / Planted / vegini / Greenforce

Was CEOs bewegt

CEO-Statements: „Die Erde ist eine Scheibe. Und auf den Grill kommt nur Fleisch.“ Wenn Weltbilder ins Wanken geraten.

CEO-Statementreihe: Was aufregt, bewegt, motiviert (Teil 5) In den letzten Jahren hat die Diskussion um den Konsum tierischer Produkte weite Kreise gezogen, auch im Kontext der jährlichen Grillsaison. Mittlerweile finden Verbraucher eine Vielzahl an Alternativprodukten in den Supermärkten, um ihr Grillfest der Umwelt und Gesundheit zuliebe nachhaltiger zu gestalten. Der Aufstieg pflanzlicher Fleischalternativen ist nicht nur ein Zeugnis für den wachsenden Wunsch der Verbraucher nach nachhaltigeren Lebensmitteloptionen, sondern spiegelt auch …

mehr

Ivy Farm Gyoza Mint

© Ivy Farm

Kultiviertes Fleisch / Laborfleisch / In-vitro-Fleisch

BSF Enterprise und Ivy Farm kooperieren bei der Produktion von kultiviertem Fleisch in China

BSF Enterprise hat eine kommerzielle Vereinbarung getroffen, die Ivy Farm durch Investitionssicherung beim Markteintritt in China unterstützt und beim Suchen wichtiger Hersteller für die Erzeugung von kultivierten Fleischprodukten hilft. BSF Enterprise ist Eigentümer des britischen Unternehmens 3D Bio-Tissues (3DBT), welches sich auf klinische und zellbasierte Forschung spezialisiert hat und Ivy Farm Technologies ist ein junges Unternehmen für kultiviertes und zellbasiertes Fleisch. Die neue Kooperation zwischen BSF und Ivy Farm zielt …

mehr

© GoldenEyesL.A. - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Studie: Über 69 % der Niederländer essen mindestens einmal pro Woche fleischlos

Eine neue Studie des niederländischen Statistikamtes in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Ernährungszentrum und dem RIVM hat ergeben, dass die meisten Niederländer (69,2 %) mindestens einmal pro Woche fleischlos essen. Viele Menschen (42,6 %) essen der Studie zufolge ein- oder zweimal pro Woche vegetarisch, eine kleinere Gruppe (21,7 %) drei- oder mehrmals pro Woche und 5 % jeden Tag. 0,5 % der Personen essen überhaupt keine tierischen Produkte. Insgesamt ist etwa …

mehr

© IMAGINIST Food - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Neuer Bericht zeigt: 50% weniger Fleischkonsum für Frankreichs Klimaschutz notwendig

Die Senkung des Fleischkonsums um 50 % könnte wesentlich für die Erreichung von Frankreichs Klimazielen und zur Förderung der öffentlichen Gesundheit sein. Die Organisation ProVeg International begrüßt die Veröffentlichung einer Studie des französischen Klimaaktionsnetzwerks (Réseau Action Climat) und der Französischen Gesellschaft für Ernährung (Société Française de Nutrition), die die dringende Notwendigkeit einer Reduzierung des Fleischkonsums zur Bekämpfung des Klimawandels aufzeigt. Der Bericht „How to Reconcile Nutrition and Climate“ („Comment concilier …

mehr

pro-veg-new-food-hub-alte-frau-im-laden

© ProVeg

Markt & Trends

Smart Protein-Studie: Wie verändern sich die Ernährungsgewohnheiten der europäischen Verbraucher?

In einem New Food Hub-Artikel teilt ProVeg International die wichtigsten Erkenntnisse aus seiner Smart Protein-Studie „Evolving Appetites“ mit. Die europaweite Umfrage untersucht, wie sich das Verbraucherverhalten in den letzten drei Jahren verändert hat und baut auf dem Umfragebericht „What Consumers Want“ aus dem Jahr 2021 auf. Das Hauptziel dieser Folgestudie war es, zu verfolgen und zu analysieren, ob die Trends, die ProVeg im Jahr 2021 identifiziert hat, fortbestehen, sich verstärken, …

mehr

© Wedl Handels-GmbH

Studien & Zahlen

Wedl Food Report 2024: Steigender Trend zu mehr Gemüse und weniger Fleisch in Österreich

Frischer, regionaler und weniger Fleisch: Neuer Bericht zeigt veränderte Ernährungsmuster österreichischer Verbraucher. Der neue Wedl Food Report 2024 verdeutlicht Veränderungen im Ernährungsverhalten der österreichischen Bevölkerung. Insbesondere im Vergleich zu den Jahren vor der Corona-Pandemie wird aktuell signifikant häufiger zuhause gekocht und noch stärker auf die Regionalität und Frische der Lebensmittel geachtet. Fast ein Drittel der Befragten gibt an, stärker auf Gesundheit, Ausgewogenheit und vor allem auf ein mehr an Gemüse/Salat …

mehr

© New Africa - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Die Zukunft des Fleischkonsums: Marktanalyse und Prognosen für kultiviertes Fleisch bis 2034

Die Marktforschungsplattform Research and Markets hat einen neuen Bericht veröffentlicht, der den globalen Markt für kultiviertes Fleisch bis 2034 analysiert. Der Markt für kultiviertes Fleisch hatte laut Bericht ein Volumen von 0,2 Mrd. USD im Jahr 2023 und könnte bis 2034 1,1 Mrd. USD erreichen, bei einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 16,5 % von 2028 bis 2034. Der Bericht bietet Einblicke in die Marktdynamik, einschließlich der Treiber, Herausforderungen und Möglichkeiten, …

mehr

markt bericht studie wachstum prognose analyse entwicklung grafik4955

© Monster Ztudio - stock.adobe.com

Markt & Trends

Globaler Markt für pflanzliches Fleisch: Food Service gewinnt an Relevanz, chinesischer Markt wird lukrativer

Ein neuer Marktbericht von Research and Markets prognostiziert dem globalen Markt für pflanzliche Fleischalternativen für die nächsten Jahre ein robustes Wachstum. In seinem neuen Bericht „Global Plant-based Meat Market, Size, Forecast 2024-2030“ prognostiziert Research and Markets, dass der Weltmarkt für pflanzliches Fleisch bis 2030 einen Wert von 23,81 Milliarden US-Dollar erreichen könnte, ausgehend von 7,43 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023. Dem Bericht zufolge wird der Markt mit einer jährlichen Wachstumsrate …

mehr

© Visualmind - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Pilotstudie im Vereinigten Königreich untersucht die Auswirkungen von kultiviertem Fleisch auf die Gesellschaft

Befürworter von kultiviertem Fleisch argumentieren, dass es das Potenzial hat, die Welt nachhaltig und ethisch vertretbar zu ernähren und damit positive Auswirkungen auf den Planeten, das menschliche Wohlbefinden und das Wohlergehen der Tiere zu haben. Dennoch gibt es nach wie vor Unsicherheiten in Bezug auf die groß angelegte Produktion und die potenziellen Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt. Um diese Fragen zu klären, bringt eine neue interdisziplinäre Studie Experten …

mehr

© GoldenEyesL.A. - stock.adobe.com

Handel & E-Commerce

Studie: Pflanzliche Lebensmittel sind in niederländischen Supermärkten insgesamt billiger als Fleisch und Milchprodukte

Pflanzliche Fleisch- und Molkereialternativen sind jetzt in fast allen niederländischen Supermärkten insgesamt billiger als konventionelle Fleisch- und Molkereiprodukte. Dies geht aus einer Studie hervor, die von der Forschungseinrichtung Questionmark im Auftrag der Organisation ProVeg Netherlands durchgeführt wurde. Pablo Moleman, Direktor von ProVeg Netherlands, sagte, die neue Studie sei eine sehr willkommene Nachricht für Menschen, die ihren Fleischkonsum reduzieren wollen. „Im Jahr 2022 mussten die Verbraucher für einige pflanzliche Produkte noch …

mehr

vegane pflanzliche fleischersatzprodukte alternativen wurst burger auf schwarzem Teller

© New Africa - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

VKI-Test Fleischersatz: Nachhaltiger als Fleisch, aber oft hoch verarbeitet

Der österreichische Verein für Konsumenteninformationen (VKI) hat insgesamt 323 vegane und vegetarische Fleischersatz-Produkte getestet. Während der Fleischkonsum aus Umwelt- und Tierschutzgründen in der Kritik steht, drängen pflanzliche Alternativen erfolgreich auf den Markt. Derzeit wird der Umsatz von Fleischersatzprodukten in Österreich auf rund 45 Millionen Euro geschätzt. Bereits 2028 soll das Marktvolumen laut Prognosen bei 70 Millionen Euro liegen. Die Gründe, zum Fleischersatz zu greifen, sind unterschiedlich: Neben Umweltschutz und Tierwohl …

mehr

veganes, rohes, Plantrecôte auf Schneidebrett

© Vion Food Group

Unternehmen

Die Vion Food Group verkauft Schlachthöfe in Deutschland, um den Herausforderungen des Marktes zu begegnen

Die in den Niederlanden ansässige Vion Food Group, ein globaler Akteur in der Branche für Fleisch und pflanzliche Alternativen, hat für 2024 Verkleinerungsmaßnahmen für das deutsche Portfolio angekündigt. Als Teil dieser Veränderungen hat Vion zugestimmt, wichtige Einrichtungen, darunter den Rinderschlachthof und die Vorverpackungsanlage in Altenburg sowie den Schinkenspezialisten Ahlener Fleischhandel, an die Tönnies-Gruppe zu verkaufen. Die Uhlen GmbH wird außerdem den Schweineschlachthof des Unternehmens in Perleberg erwerben. Darüber hinaus wird …

mehr