Foodvalley-shared-facilities-

© Foodvalley NL

Proteine

Neuer Bericht empfiehlt alternative Protein-Hubs zur Förderung klimaneutraler Lebensmittelsysteme

Die niederländischen Unternehmen Foodvalley und Invest-NL haben einen neuen Bericht veröffentlicht, der strategische Empfehlungen zur Beschleunigung der Produktion alternativer Proteine in den Niederlanden enthält, um den Übergang zu einem klimaneutralen Lebensmittelsystem voranzutreiben. Fortschritte in der pflanzlichen Produktion, der zellulären Landwirtschaft und der Fermentierungstechnologie sind für einen solchen Übergang von zentraler Bedeutung. Die Hindernisse, die Unternehmen bei der Ausweitung der Produktion überwinden müssen, hindern den Sektor jedoch daran, seine Wirkung zu …

mehr

© Investment Climate Podcast

Investments & Finance

Investment Climate Podcast mit Steve Simitzis von Solvable Syndicate – Wie man im Jahr 2024 Finanzmittel erhält

In dieser von vegconomist mitproduzierten Podcast-Reihe interviewt Alex Shandrovsky Investoren zu den Benchmarks für die Finanzierung von alternativen Proteinen im Jahr 2024 und deckt die Investment-Playbooks erfolgreicher Climate-Tech-CEOs und führender VCs auf. Podcast-Moderator Alex Shandrovksy ist strategischer Berater zahlreicher globaler Food-Tech-Beschleuniger und Unternehmen, darunter führende Unternehmen im Bereich alternative Proteine und zelluläre Landwirtschaft. Sein Schwerpunkt liegt auf den Beziehungen zu Investoren und der Skalierung nach der Kapitalerhöhung für Agrartechnologieunternehmen. Episode …

mehr

Investments & Finance

Investment Climate Podcast mit Tomas Turner von Cultivated Biosciences – Wie man im Jahr 2024 Finanzmittel erhält

In dieser von vegconomist mitproduzierten Podcast-Reihe interviewt Alex Shandrovsky Investoren zu den Benchmarks für die Finanzierung von alternativen Proteinen im Jahr 2024 und deckt die Investment-Playbooks erfolgreicher Climate Tech CEOs und führender VCs auf. Podcast-Moderator Alex Shandrovksy ist strategischer Berater zahlreicher globaler Food-Tech-Beschleuniger und Unternehmen, darunter führende Unternehmen im Bereich alternative Proteine und zelluläre Landwirtschaft. Sein Schwerpunkt liegt auf den Beziehungen zu Investoren und der Skalierung nach der Kapitalerhöhung für …

mehr

Labor von MOA Foodtech

Bild mit freundlicher Genehmigung von MOA Foodtech

Investments & Finance

MOA Foodtech erhält Finanzierung, um die KI-gesteuerte Produktion von mikrobiellen Proteinen zu skalieren

Das spanische Unternehmen MOA Foodtech, eine B2B-Plattform für alternative Proteine und nachhaltige Zutaten, gibt den Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde bekannt, die von der niederländischen Risikokapitalgesellschaft ICOS Capital geleitet wird. An der Finanzierungsrunde haben sich Investoren wie ClaveMayor, Viscofan, SODENA und Banco Sabadell beteiligt. MOA Foodtech wurde 2021 in Pamplona, Navarra, von Susana Sánchez (CSO), José María Elorza (CFO) und Bosco Emparanza (CEO) gegründet. Das Unternehmen nutzt Präzisionsfermentation, landwirtschaftliche Nebenströme und künstliche …

mehr

Immobazyme-team

© Immobazyme

Investitionen & Akquisitionen

Südafrikanisches Unternehmen Immobazyme sammelt 1,3 Mio. Dollar zur Steigerung der Produktion von Proteinen aus Präzisionsfermentation

Das südafrikanische Unternehmen Immobazyme, eine Ausgründung der Universität Stellenbosch im Bereich der Präzisionsfermentation, hat in einer kürzlich durchgeführten Investitionsrunde unter der Leitung des University Technology Fund (UTF) und mit Beteiligung von Innovus (University of Stellenbosch Enterprises) 1,3 Mio. USD erhalten. Immobazyme entwickelt hochwertige Proteine für verschiedene Industriezweige, darunter auch für kultiviertes Fleisch. Das neue Kapital wird die Produktionserweiterung des Unternehmens unterstützen, die die Verdoppelung der derzeitigen Anlagengröße und die Skalierung …

mehr

© Cellivate Technologies

Investitionen & Akquisitionen

Cellivate Technologies gewinnt 3,3 Mio. Dollar in Business-Reality-TV-Show

Cellivate Technologies möchte die Tierindustrie durch die zelluläre Landwirtschaft verändern. Cellivate Technologies aus Singapur, ein Startup-Unternehmen, das zellbasierte Lösungen für gezüchtetes Fleisch, Leder und grausamkeitsfreie Kosmetika entwickelt, ist als Gewinner aus der Business-Reality-Show „The Big Spark“ von Channel News Asia (CNA) hervorgegangen. Nach dem Wettbewerb, an dem zwei Dutzend regionale Startups teilnahmen, wird Cellivate Technologies circa 4,15 Millionen SGD (rund 3,3 Millionen Dollar) an Finanzmitteln von fünf Risikokapitalgesellschaften erhalten, darunter …

mehr

Standort Zollikofen (BE) mit Gourmador-Fuhrpark © Gourmador

Startups, Accelerators & Incubators

Mit „Sproudz“ startet ein neuer Produktionshub für alternative Lebensmittel-Startups in der Schweiz

Im Schweizer Zollikofen im Kreis Bern wird Sproudz die Entwicklung neuer Innovationen im pflanzlichen Lebensmittelsektor unterstützen. Im Schweizer Zollikofen können Startups aus der Lebensmittelbranche in Zukunft Flächen und Anlagen für die Herstellung ihrer innovativen pflanzenbasierten Produkte mieten. Der schweizweit einzigartige Hub stellt zudem gemeinschaftliche Leistungen etwa in der Beschaffung, im Qualitätsmanagement, in der Logistik oder im Personalwesen bereit. Die Startups erhalten dank Sproudz auch die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle kosteneffizient zu …

mehr

bluu seafood-vegconomist
Kultiviertes Seafood

Investment Climate Podcast mit Fabian Friede von Bluu Seafood: Wie man im Jahr 2024 Finanzmittel erhält

In dieser neuen Podcast-Reihe, die von vegconomist mitproduziert wird, interviewt Alex Shandrovksy Investoren über Benchmarks für die Finanzierung von alternativen Proteinen im Jahr 2024. Podcast-Moderator Alex Shandrovksy ist strategischer Berater zahlreicher globaler Foodtech-Unternehmen, darunter führende Unternehmen im Bereich alternative Proteine und zelluläre Landwirtschaft. Sein Schwerpunkt liegt auf den Beziehungen zu Investoren und der Skalierung nach der Kapitalerhöhung für Agrartechnologieunternehmen. Die erste Folge vom letzten Monat finden Sie hier und die …

mehr

Daisy Lab Logo

© Daisy Lab Logo

Fermentation

Neuseeland: Daisy Labs revolutioniert die Milcheiweißproduktion

Das in Auckland ansässige Startup-Unternehmen Daisy Lab hat eine innovative Technologie entwickelt, mit der milchidentische Proteine ohne Kühe hergestellt werden können. Daisy Labs nutzt für die Produktion seiner Milchproteine Präzisionsfermentation-Verfahren unter Einsatz von Hefe. Diese Zukunftstechnologie wurde bereits in verschiedenen Branchen erfolgreich eingesetzt, u. a. bei der Herstellung von Enzymen und Aromastoffen für den Lebensmittelsektor. Daisy Lab ist der Ansicht, dass sich viele Milchproteine auf diese Weise herstellen lassen. Das …

mehr

© GEA

Food & Beverage

GEA beginnt mit dem Bau eines Technologiezentrums für alternative Proteine in den USA

Das neue Technologiezentrum soll Produktalternativen zu Fleisch, Milch, Meeresfrüchte und Ei zur industriellen Reife bringen. GEA hat mit dem Bau seines Technologiezentrums für alternative Proteine in Janesville, Wisconsin (USA), begonnen. Nach Eröffnung im Jahr 2025 wird hier die Produktion neuartiger Lebensmittel auf pflanzlicher, mikrobieller oder Zellbasis skaliert. GEA will damit Hersteller unterstützen, den Bedarf an komplementären Proteinen und Inhaltsstoffen zu traditionellen tierbasierten Produkten zu decken. „Diese Investition unterstreicht unser Engagement …

mehr

Martin Patz, Mitgrüder von fungtional.bio © fungtional.bio

Interviews

Im Interview mit fungtional.bio: „Fermentation ermöglicht sowohl eine kostengünstigere als auch nachhaltigere Produktion“

Das Early-Stage BioTech-Startup fungtional.bio mit Sitz in Berlin und München hat sich auf Lösungen für Herstellungsmethoden der mikrobiellen Fermentation spezialisiert. Das Startup hat sich als Akteur in der Schnittstelle von Biologie, Bioinformatik und Deep Learning positioniert und verfolgt die Mission, die Gesellschaft beim Übergang zu nachhaltigen Nahrungsquellen durch Biotechnologie zu unterstützen. fungtional.bio möchte die Billionen-Dollar-Bioökonomie erschließen, indem das Startup mit Foundation Models für mikrobielle Fermentationssysteme zahlreiche Vorhersageherausforderungen löst, beginnend mit …

mehr

© UMARO Foods

Investitionen & Akquisitionen

Umaro Foods sammelt weitere 3,8 Millionen Dollar für seine algenbasierten Fleischalternativen ein

Das in Berkeley, Kalifornien, ansässige Unternehmen Umaro Foods, das Speck aus einem firmeneigenen, pflanzlichen Algen-Protein herstellt, gibt eine Kapitalerhöhung in Höhe von 3,8 Millionen Dollar bekannt, nachdem der Umsatz um das Sechsfache gestiegen ist. Mit der Finanzierung – einer Kombination aus Eigenkapital und Zuschüssen – will Umaro sein innovatives, patentiertes Produkt in den Einzelhandel einführen und seine Technologieplattform für Meeresalgen erweitern. Die Finanzierungsrunde wurde von AgFunder geleitet, mit Beteiligung von …

mehr

hefecreme von cultivated biosciences

© Cultivated Biosciences

Investitionen & Akquisitionen

Cultivated Biosciences sammelt 5 Millionen Dollar ein und plant nun die Markteinführung für 2025

Die Schweizer Biotech-Firma Cultivated Biosciences hat in einer Seed-Runde 5 Millionen Dollar eingeworben, um die Entwicklung ihrer innovativen Produkte zu beschleunigen und sich auf die Markteinführung vorzubereiten. Nach der erfolgreichen Erprobung zur Anwendung seiner neu entwickelten Hefe-Creme in milchfreien Kaffeesahne-, Milch- und Speiseeisprodukten konzentriert sich das Unternehmen nach eigenen Angaben nun auf die Ausweitung der Produktion und den Aufbau von Kooperationen zur Einführung der Zutat in Verbraucherprodukten. Vorbehaltlich der behördlichen …

mehr

© VFC

Investitionen & Akquisitionen

Die Vegan Food Group übernimmt den deutschen Tofu-Hersteller TOFUTOWN

Neben anderen führenden Marken der pflanzlichen Branche möchte die Vegan Food Group zu einem bedeutenden europäischen Konsumgüterunternehmen werden. Die Vegan Food Group (VFG) steht durch den Erwerb der TOFUTOWN GmbH nach eigenen Angaben kurz davor, einer der größten Hersteller pflanzlicher Produkte in Europa zu werden. Die Übernahme verschafft der Unternehmensgruppe Profitabilität im Jahr 2024, mit einem klaren Fahrplan für die Skalierung der Gruppenerlöse auf über 100 Millionen Euro. TOFUTOWN wurde …

mehr

© Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch

Aleph Farms kooperiert mit BBGI und Fermbox Bio, um die Produktionskapazitäten für kultiviertes Fleisch in Südostasien zu erhöhen

Um die Kosten zu senken und eine schnellere Skalierbarkeit zu ermöglichen, implementiert Aleph Farms einen kapitaleffizienten Ansatz für seine Produktionsplattform. Aleph Farms ist eines der führenden israelischen Unternehmen für zelluläre Landwirtschaft, das sich auf die Kultivierung hochwertiger Produkte aus Rinderzellen spezialisiert hat. Das Unternehmen ist nun eine Partnerschaft mit BBGI, einem Hersteller und Vertreiber von biobasierten Produkten, und Fermbox Bio, einem Forschungs- und Produktionsunternehmen für synthetische Biologie, eingeganen. Gemeinsam wollen …

mehr