kultivierte Meeresfrüchte angerichtet

© BlueNalu

Kultiviertes Seafood

USA: BlueNalu wird als erstes Unternehmen für zellgezüchtete Meeresfrüchte in das nationale Fischereiinstitut aufgenommen

BlueNalu ist das nach eigenen Angaben erste Unternehmen für zellulär gezüchtete Meeresfrüchte, das dem National Fisheries Institute (NFI), dem Handelsverband für die amerikanische Meeresfrüchteindustrie, beigetreten ist. Diese Entwicklung zeigt die wachsende Anerkennung der Rolle von zellgezüchteten Meeresfrüchten innerhalb des traditionellen Meeresfrüchtesektors. Die Aufnahme von BlueNalu in das NFI beinhaltet auch eine wichtige Rolle als Gründungsmitglied des neu gegründeten Sushi Council, dessen Ziel es ist, Leitlinien für die Lebensmittelsicherheit in der …

mehr

© ausdemgewachshaus.de

Obst & Gemüse

EDEKA informiert über nachhaltige Obst- und Gemüseproduktion aus Solargewächshäusern

Mehr als 300 EDEKA-Verkaufsstellen in Deutschland informieren über Obst und Gemüse aus Solargewächshäusern aus Südeuropa. In vielen Supermärkten und Geschäften der EDEKA-Vertriebskette können sich die Verbraucher in diesem Februar aus erster Hand über die Produktion von nachhaltigem Obst und Gemüse in Solargewächshäusern informieren. Diese Aktion wird in mehr als 300 Geschäften und Verkaufsstellen durchgeführt, wo über diese Form des Anbaus, die in einigen südeuropäischen Provinzen besonders verbreitet ist, informiert wird. …

mehr

© Godo Röben

Interviews

Im Interview mit Godo Röben: „Die Zeit der endlosen Gelder ist vorbei und jedes Startup hat nur ein kurzes Zeitfenster, um den Break-even zu erreichen“

Godo Röben engagiert sich bereits seit über 10 Jahren im Bereich der Alternativen Proteine und hat die vegane Branche mit seiner Arbeit maßgeblich mitgeprägt. So hatte Röben zwischen 2014 und 2021 beispielsweise die Transformation der Rügenwalder Mühle zum führenden Anbieter von vegetarischen und veganen Produkten im deutschen Markt mitverantwortet. Aktuell ist Godo Röben unter anderem im Vorstand des „Bundesverbandes der Alternativen Proteine“ (BALPro) aktiv, als Investor bei verschiedenen pflanzenbasierten Startups …

mehr

© illustrez-vous - stock.adobe.com

Politik

Französische Parlamentarier schlagen Gesetz zum Verbot von kultiviertem Fleisch vor und bezeichnen es als „Junk Food“

Die französische Partei der Republikaner (Les Républicains) hat einen Gesetzentwurf in die Nationalversammlung eingebracht, der die Herstellung und Vermarktung von Zuchtfleisch im Land verbieten soll, wie European Biotechnology berichtet. „Im Interesse der menschlichen Gesundheit, der Tiergesundheit und der Umwelt ist es in ganz Frankreich verboten, synthetisches Fleisch herzustellen, zu verarbeiten und zu vermarkten“, heißt es in dem Gesetzentwurf. Die Befürworter des Gesetzentwurfs argumentieren, dass Unternehmen, die kultiviertes Fleisch herstellen, versprechen, …

mehr

© UFOP

Messen & Events

UFOP-Symposium LOCAL HEROES: Heimische Hülsenfrüchte im Fokus der Ernährungsindustrie

Auf dem zweiten Pflanzenprotein Symposium von UFOP erwartete die Besucher eine Vielzahl an Expertenbeiträgen von Unternehmen wie der Rügenwalder Mühle und Greenforce oder Organisationen wie dem Fraunhofer-Institut und dem Good Food Institute Europe. Heimische Körnerleguminosen sind echte LOCAL HEROES und standen im Mittelpunkt des zweiten Pflanzenprotein Symposiums des Branchenverbandes Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP), das am 28. November 2023 in Kooperation mit dem Netzwerk LeguNet …

mehr

© Lebensmittelverband Deutschland e. V.

Messen & Events

Lebensmittelwirtschaft auf der Grünen Woche: Vielfalt für Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit

Die Grüne Woche in Berlin informiert vom 19. bis 28. Januar 2024 über aktuelle Trends und Branchenthemen. Auf der Grünen Woche 2024 dreht sich am Gemeinschaftsstand der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und des Lebensmittelverbands Deutschland alles um das Thema Vielfalt: Lebensmittelvielfalt als Voraussetzung für die Ernährungssicherung und als Basis für die Ermöglichung persönlicher Vorlieben, aber auch Vielfalt in der Umsetzung langfristiger Nachhaltigkeitsstrategien. Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands Deutschland Christoph Minhoff sagt …

mehr

© Future Ocean Foods

Fleisch- und Fischalternativen

Der weltweit erste Verband für alternative Meeresfrüchte will die globale Meeresfrüchte-Industrie revolutionieren

Der neue Verband „Future Ocean Foods“ will die größten Herausforderungen der Lebensmittel-Branche bei der Versorgung mit Fischproteinen angehen. Mit Future Ocean Foods wurde heute ein neuer globaler Meeresfrüchteverband vorgestellt, der sich der Förderung und Beschleunigung der alternativen Meeresfrüchteindustrie verschrieben hat. Der Verband umfasst zu seiner Gründung 36 Unternehmen aus 14 Ländern, darunter Deutschland, die USA, Kanada, Großbritannien und Singapur, als Gründungsmitglieder. Die Mitglieder von Future Ocean Foods, die sich mit …

mehr

Bundesernährungsminister Cem Özdemir (2. v.l.) lässt sich von BVLH-Präsident Björn Fromm (2. v. r.), Hauptgeschäftsführer Franz-Martin Rausch (links) und Geschäftsführer Christian Mieles (rechts) während seines Anuga-Besuches über die Maßnahmen des Lebensmittelhandels zur Förderung einer pflanzenbetonten Ernährung informieren © BVLH

Messen & Events

BVLH informiert Bundesernährungsminister Cem Özdemir auf der Anuga über pflanzenbetonte Ernährung

BVLH und Euromonitor International informieren Bundesernährungsminister Özdemir über Chancen und Herausforderungen für pflanzliche Lebensmittel auf der Anuga. Der Handeslverband Lebensmittel (BVLH) und Euromonitor International haben auf der Anuga Messe Bundesernährungsminister Cem Özdemir die Ergebnisse eines Sammelbandes mit Aufsätzen renommierter Experten zu den Chancen und Herausforderungen einer pflanzenbetonten Ernährung vorgestellt. Die Publikation „Grüne Ernährung. Vom Nachhaltigkeitswert pflanzlicher Lebensmittel für Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft“ blickt dabei ebenso auf die Erzeugung und Verarbeitung …

mehr

© Koelnmesse GmbH

Messen & Events

BVLH-Anuga-Auftritt informiert über pflanzenbetonte Ernährung

Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) hat mit dem Themenspezial „Pflanzenbetonte Ernährung und der deutsche Lebensmittelhandel“ eine Best-Practice-Sammlung von Handelsunternehmen im Bereich pflanzenbasierter Lebensmittel zusammengestellt. Am 7. Oktober 2023 beginnt die Anuga. Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) ist Mitveranstalter dieser Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke. Auf seinem Messestand stellt der Verband dieses Jahr die pflanzenbetonte Ernährung in den Mittelpunkt. „Die Transformation des Ernährungssystems hin zu mehr Nachhaltigkeit, Erhalt von …

mehr

© Forum Fairer Handel e.V.

Messen & Events

Faire Woche 2023 startet am 15. September

Unter dem Motto „Fair. Und kein Grad mehr!“ geht die Faire Woche am 15. September in die nächste Runde. Gemeinsam rufen die Veranstalter im Rahmen des globalen Klimastreiks dazu auf, sich dem weltweiten Protest anzuschließen und gemeinsam für Klimagerechtigkeit stark zu machen. Bis zum 29. September informiert die Faire Woche mit mehr als 2.100 Veranstaltungen, wie der Faire Handel zu mehr Klimagerechtigkeit beiträgt. Organisiert wird die Aktionswoche vom Forum Fairer …

mehr

Pure Flour Europe Logo

© Pure Flour Europe

Messen & Events

USA: Pure Flour from Europe stellt auf der Plant Based World Expo seine pflanzlichen Ingredients vor

Pure Flour from Europe wird in New York die reiche Geschichte und die modernen Innovationen der italienischen Mühlenindustrie vorstellen. Eine internationale Kampagne, die vom Verband der italienischen Mühlenindustrie (ITALMOPA) veranstaltet und von der Europäischen Union mitfinanziert wird, fördert den Export von italienischen und europäischen Bio-Weizenmehlen und -grieß. „Diese Mehle sind die Grundlage der italienischen Küche und vereinen Tradition und Innovation, um Pasta, Pizzateig, Brot und mehr den unverwechselbaren Geschmack und …

mehr

Brigitta Sui Dschen Mattke und Hans-Paul Mattke von MOIN © VdU

Personalien

MOIN-Inhaber-Ehepaar erhält VdU-Auszeichnung für die „Wegbereiter*in des Jahres 2023″

Erfolgreiche Unternehmensnachfolge und -übergabe durch Brigitta Sui Dschen und Hans-Paul Mattke. Am 15. Juni 2023 erhielt das Ehepaar Brigitta Sui Dschen Mattke und Hans-Paul Mattke, Mitinhaber und Gründer der Bio-Bäckerei MOIN aus Glückstadt an der Elbe, die Auszeichnung als „Wegbereiter*in des Jahres 2023“ im Rahmen des SHE SUCCEEDS AWARDS des VdU (Verband deutscher Unternehmerinnen) für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge sowie -übergabe. Dieser Award würdigt den Übergabeprozess ihres Unternehmens, der bereits vor …

mehr

© Gorodenkoff - stock.adobe.com

Außer-Haus-Markt

Österreich: Vegane und vegetarische Fachausbildung im Fachverband Gastronomie

Grüne Wirtschaft setzt sich erfolgreich für vegetarische/vegane Kochlehre im Fachverband Gastronomie ein. Der Ausschuss des bundesweiten Fachverbands Gastronomie der Wirtschaftskammer hat kürzlich grundsätzlich seine Zustimmung zu einer veganen und vegetarischen Fachausbildung gegeben. Vor dem Letztbeschluss ist noch die Ausarbeitung einer Reihe von Unterlagen zu Lehrinhalten und Prüfungen erforderlich. Diese Vorbereitungsarbeiten übernimmt federführend Joachim Ivany, Mandatar der Grünen Wirtschaft und Inhaber der „Erbsenzählerei“ in der Wiener Pilgramgasse. Er hat den Vorschlag …

mehr

köche in der küche

© Gorodenkoff - stock.adobe.com

Außer-Haus-Markt

VKD: Fokus auf pflanzenbasierte Ausbildungsthemen

Mit dem neuen „Plant Based Projekt für Berufsschulen“ unterstützt der VKD ab sofort Lehrkräfte bei der Umsetzung aktueller Inhalte in der Kochausbildung. Das hybride Format kombiniert Praxis und Theorie. Der wichtige Schritt zur Neuordnung der Ausbildungsverordnung Koch/Köchin hat sowohl in den Ausbildungsbetrieben als auch in den Berufsschulen neue Inhalte geschaffen. Dazu zählen unter anderem die Themen Nachhaltigkeit und pflanzliche Kochkunst, die künftig praktisch ausgebildet werden. Verbunden mit dem verantwortungsvollen Handeln …

mehr

food campus berlin webtalk

© Artprojekt Nature & Nutrition GmbH

Messen & Events

Food Campus Berlin Webtalk am 23. Februar: Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die Landwirtschaft

„Wir könnten 70 Mio. Menschen in Deutschland zusätzlich versorgen, wenn wir uns alle nach der Planetary Health Diet ernähren würden.“ Margarethe Scheffler und Kirsten Wiegmann vom Ökoinstitut e.V. haben die Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die Landwirtschaft in Deutschland untersucht. Gemeinsam mit Jörg Reuter vom Food Campus Berlin und Katharina Reuter vom BNW- Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft erläutern sie die Ergebnisse ihrer Studie im Food Campus Berlin Webtalk am 23. …

mehr