Veganz logo

© Veganz Group AG

Geschäftszahlen

Veganz veröffentlicht Geschäftsbericht 2023

Auch die Veganz Group AG hatte 2023 mit der Kaufzurückhaltung und der anhaltend schwachen konjunkturellen Entwicklung zu kämpfen. Dem von Unsicherheiten geprägten Konsumklima und dem Trading-Down der Konsumenten hin zu Eigenmarken, begegnete die Veganz Group AG mit strategischen Sortimentsbereinigungen, einem Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramm und dem erfolgreichen Ausbau von Produktionskapazitäten pflanzlicher Innovationen für Marken und Eigenmarken. Dank dieser Maßnahmen wuchs das Unternehmen um 6% in den strategischen Kernkategorien. In der Kategorie …

mehr

ProVeg International

© ProVeg International

Marketing & Medien

Die Flexitarier-Strategie zur Optimierung des pflanzlichen Absatzes

Flexitarier, nicht Veganer oder Vegetarier, sind der primäre Zielmarkt für pflanzliche Lebensmittel, der in vielen Ländern fast die Hälfte der Verbraucher ausmacht und die meisten pflanzlichen Käufe antreibt. Vor diesem Hintergrund kann eine Verlagerung des Schwerpunkts von vegan lebenden Menschen (weniger als 4 % der Verbraucher) auf Flexitarier einen mehr als zehnmal größeren Markt erschließen. In seinem jüngsten New Food Hub-Artikel gibt ProVeg International handlungsrelevante Einblicke für Marken und Produzenten, …

mehr

© Lidl

Handel & E-Commerce

Lidl Belgien senkt im Rahmen seiner Eiweißstrategie dauerhaft die Preise für pflanzliche Produkte

Als Zeichen seines Engagements für eine bewusste und nachhaltige Lebensmittelauswahl hat Lidl Belgien vor wenigen Tage bekannt gegeben, dass das Unternehmen seinen Umsatz mit pflanzlichen Eiweißprodukten bis 2030 verdoppeln will. Ab dem 15. Mai können die Kunden außerdem von einer deutlichen und dauerhaften Preissenkung des Sortiments an pflanzlichen Eiweißprodukten profitieren. Laut einer neuen Studie geben vier von zehn Belgiern an, dass sie mehr vegetarische und/oder vegane Produkte kaufen würden, wenn …

mehr

© Oatly

Geschäftszahlen

Oatly-Aktie steigt nach vielversprechenden Q1-Finanzergebnissen

Der führende Hafermilchproduzent Oatly hat seine Finanzergebnisse für das erste Quartal 2024 veröffentlicht und einen „ermutigenden Start ins Jahr“ vermeldet. Die Ergebnisse haben der Oatly-Aktie Auftrieb gegeben, die um 3,42 % gestiegen ist. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz von Oatly im ersten Quartal um 1,8 % auf 199,2 Mio. US-Dollar, während der Umsatz bei konstanten Wechselkursen aufgrund des Wachstums in den Regionen Nordamerika und Europa um 1,2 % …

mehr

Protein Transition Map NL

© Foodvalley NL

Politik & Gesellschaft

Niederlande: Unternehmen und die niederländische Regierung arbeiten gemeinsam an der Erstellung der Protein Transition Map NL

Die Karte veranschaulicht den wirtschaftlichen Wert der Proteinumstellung und dient als wirtschaftliche Komponente der umfassenderen Initiative, die als „Value Case Protein Transition“ bekannt ist. Die Protein Transition Map NL ist ein gemeinsames Projekt von Foodvalley NL und The Protein Community, unterstützt von den niederländischen Provinzen, dem Ministerium für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität und der Transitie Coalitie Voedsel. In den Niederlanden sind mehr als 500 Unternehmen aktiv an der Protein Transition …

mehr

ProVeg-Dr-Melanie-Speck

Dr Melanie Speck, © ProVeg International

Food & Beverage

Wie man Flexitarier in Deutschland für sich gewinnt

Mit einem geschätzten Wert von 432,77 Mio. Euro könnte der deutsche Markt für pflanzliche Proteine Prognosen zufolge bis zum Jahr 2029 auf bis zu 539,30 Mio. Euro ansteigen. Deutschland hat sich in den letzten Jahren zu einem Marktführer in der pflanzlichen Industrie entwickelt. Was treibt dieses Wachstum an und was noch wichtiger scheint, was müssen Unternehmen wissen, um deutsche Verbraucher für pflanzliche Produkte zu gewinnen? In seinem jüngsten New Food …

mehr

Woman-reading-menu-ProVeg-NFH

© ProVeg International

Gastronomie & Hotellerie

Strategien für die Menügestaltung in Restaurants zur Steigerung des Umsatzes

Die pflanzliche Ernährung ist in ganz Europa auf dem Vormarsch. Die europäischen Verbraucher wollen nicht nur ihren Verzehr vieler pflanzlicher Lebensmittel steigern, sondern laut der neuesten Verbraucherforschung reduziert mehr als die Hälfte der Europäer ihren jährlichen Fleischkonsum. Sozialwissenschaftler haben intensiv daran geforscht, wie man die Entscheidungen der Menschen bei der Lebensmittelauswahl beeinflussen kann. Ein Ansatz, der zunehmend Beachtung findet, ist die Neugestaltung und Umformulierung der Speisekarten in Restaurants. Diese Strategie …

mehr

Alpine Bio

© Alpine Bio

Unternehmen

Nobell Foods heißt jetzt Alpine Bio und sichert sich ein neues Patent für Milchalternativen

Alpine Bio, früher bekannt als Nobell Foods, gibt eine bedeutende Entwicklung in seiner Geschäfts- und Technologiestrategie bekannt, die eine Umfirmierung des Unternehmens und den Erwerb eines neuen US-Patents beinhaltet. Das Unternehmen, das mit Hilfe von Molecular Farming tierfreie Milchprodukte herstellt, erweitert nun seine technologische und marktbezogene Präsenz. Nobell Foods konzentrierte sich bisher auf die Herstellung von Käse aus pflanzlichen Kaseinproteinen, hat jedoch seine Unternehmensidentität geändert, um seine umfassenderen Ambitionen im …

mehr

Packshots des pflanzlichen Sortiments der Marke "Bauer ZUM GLÜCK"

Das pflanzliche Sortiment "Bauer ZUM GLÜCK" © Privatmolkerei Bauer GmbH

Interviews

Im Interview: Wie Bauer und Kern Tec aus Marillenkernen pflanzliche Milchalternativen machen

Mit der Marke Bauer „ZUM GLÜCK!“ launchte die Privatmolkerei Bauer Anfang 2024 ein Sortiment aus pflanzlichen Drinks, Joghurtalternativen und Puddings. Die Produkte basieren auf Ingredients aus Marillenkernen, die ein Upcycling-Produkt aus der Fruchtlandwirtschaft sind. Hier kooperiert die Privatmolkerei Bauer mit dem österreichischen Start Up Kern Tec, welches aus den bislang ungenutzten Obstkernen eine innovative Ready-To-Use Lösung für die Lebensmittelindustrie geschaffen hat. Wir sprachen mit Frank Mayerhofer (Director Marketing & Innovation) …

mehr

© OLALA!

Marketing & Medien

OLALA! stellt neues Markendesign für Alt Seafood vor, das „gewöhnliche Geschmackserlebnisse durchbricht“

Das französische Startup für pflanzliche Meeresfrüchte OLALA! hat in Zusammenarbeit mit der skandinavischen Branding- und Designagentur Everland ein neues Markendesign entwickelt, bei dem der Geschmack im Mittelpunkt steht. Während viele pflanzliche Marken ihr Marketing auf die ethischen Aspekte ihrer Produkte konzentrieren, ist OLALA! der Meinung, dass der Geschmack der Schlüssel zu Wiederholungskäufen ist. Das Startup will mit seinen Produkten, die sich an alle Feinschmecker und nicht nur an Veganer richten, …

mehr