clean meat
Aktienmarkt

JBS steigt mit der Übernahme von BioTech Foods aus Spanien in den Markt für kultivierte Proteine ein

© Firn-stock.adobe.com

Neben einer neuen Produktionsanlage in Spanien wird das JBS außerdem ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Biotechnologie und kultivierte Proteine in Brasilien errichten

JBS, das größte globale Proteinunternehmen, hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Kontrolle über das spanische Unternehmen BioTech Foods getroffen. Das Geschäft signalisiert den Eintritt des Unternehmens in den Markt für kultivierte Proteine, d. h. die Herstellung von Lebensmitteln aus tierischen Zellen, und umfasst Investitionen in den Bau einer neuen Anlage in Spanien zur Ausweitung der Produktion. Zusammen mit der Übernahme kündigt JBS auch die Einrichtung des ersten brasilianischen Forschungs- und Entwicklungszentrums für kultivierte Proteine (R&D) an. Insgesamt wird JBS 100 Millionen US-Dollar in die beiden Projekte stecken.

más

Messen & Events

Brasilianischer Fleischgigant JBS präsentiert sein pflanzenbasiertes Sortiment auf der SIAL China 2021

© JBS Foods

JBS wird auf der SIAL China 2021 vertreten sein, einer der weltweit größten Messen für Einzelhandel und Foodservice, die vom 18. bis 20. Mai in Shanghai stattfindet. Das Unternehmen wird mehrere seiner globalen Marken, wie Friboi und Seara, an einem einzigen Stand präsentieren und der Welt sein Multi-Protein-Portfolio sowie seine jüngsten Markteinführungen vorstellen. Zum ersten Mal nimmt das Unternehmen die junge pflanzliche Marke “OZO” mit nach China, die zu seiner US-Tochtergesellschaft Planterra gehört.

más

Neue Produkte

Für 341 Mio. €: Fleischgigant JBS übernimmt Vivera

© Vivera / JBS

JBS, das weltweit größte Proteinunternehmen und der zweitgrößte Lebensmittelhersteller, hat eine Vereinbarung zum Kauf von Vivera, Europas drittgrößtem Unternehmen für pflanzliche Lebensmittel, für einen Unternehmenswert von 341 Millionen Euro getroffen. Vivera entwickelt und produziert eine breite Palette innovativer Fleischersatzprodukte auf pflanzlicher Basis für große Einzelhändler in über 25 Ländern in ganz Europa, mit einem relevanten Marktanteil in den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland. Die Übernahme umfasst drei Produktionsstätten und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in den Niederlanden.

más

Food & Beverage

JBS führt neues pflanzliches Sortiment ein und verteilt eine Million Gratis-Burger

Der brasilianische Fleischgigant JBS wollte seine pflanzliche Produktlinie OZO™ eigendlich schon im März diesen Jahres über seine Tochergesellschaft Planterra Foods auf den Markt zu bringen. Aufgrund diverser Komplikationen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verzögerte sich die Einführung jedoch. Vor kurzem wurde nun bekannt gegeben, dass die Produkte schon bald für den Einzelhandel und den Direktverkauf zur Verfügung stehen.

más

Messen & Events

Erste Plant Based Food Messe in Brasilien

Mit der “Plant Based do Brazil” findet am 1. April 2020 in Sao Paulo laut Presseinfo die erste Messe rund um pflanzliche Lebensmittel in Brasilien statt. Ziel ist es, alle Akteure dieser Branche zusammenzubringen und den Markt durch diese erste pflanzlich ausgerichtete Messe in Brasilien zu fördern. Veranstalter ist  AGN Consultoria e Negócios, der sich auf Beratung im pflanzenbasierten Markt spezialisiert hat.

más

JBS logo
International

Weltweit größter Rindfleischproduzent steigt in den pflanzenbasierten Markt ein

Der brasilianische Fleischkonzern JBS hat bekanntgegeben, in Zukunft auch einen rein pflanzlichen Burgerbratling unter ihrer brasilianischen Marke Seara anzubieten. Präsentiert wurde das neue Produkt des weltweit größten Produzenten von Rindfleisch erstmals auf der APAS, der größten internationalen Messe für Supermärkte die vom 6. bis 9. Mai in Sao Paulo stattfand.

más

Markt & Trends

Fleisch- und Milchprodukte übertreffen Öl als größte Umweltverschmutzer

Das “Institute for Agriculture Trade and Policy” (IATP) hat zusammen mit der gemeinnützigen Landwirtschaftsorganisation “GRAIN” eine bedeutende Studie veröffentlicht, die die Emissionen von 35 der weltweit größten Fleisch- und Molkereiunternehmen analysiert und fragt, wie sie mit diesen Auswirkungen umgehen, um Klimakatastrophen zu vermeiden. “Die kurze Antwort: Diese Unternehmen verfolgen Wachstumsstrategien, die ihre Emissionen tatsächlich erhöhen”, heißt es in dem Bericht: “Big Meat and Dairy are Heating up our Planet.”

más