Narjis-Chakir-Scale-ups-Accelerator-Programme-lead-at-EIT-Food-2048x2048

© RisingFoodStars - Narjis Chakir

Startups, Accelerators & Incubators

RisingFoodStars stellt neue Kohorte von 14 Scaleups vor, die sich mit Nachhaltigkeit im Lebensmittelsystem befassen

EIT Food RisingFoodStars, eine von der EU und der Agrartechnologie-Community finanzierte gemeinnützige Organisation, hat die 14 Scaleups bekannt gegeben, die für die jüngste Kohorte ihres Dreijahresprogramms ausgewählt wurden. RisingFoodStars zielt darauf ab, ökologische und soziale Herausforderungen zu lösen, wie z. B. die Reduzierung der Nettoemissionen um 90 % bis 2040, die Halbierung der Lebensmittelverschwendung, die Erreichung der Selbstversorgung mit Lebensmitteln und die Verbesserung der Verfügbarkeit gesunder, nahrhafter Lebensmittel. Ausgewählte Start-ups …

mehr

3d Fleisch

Fleisch aus dem 3D-Drucker © guteksk7 - Adobe Stock

Studien & Zahlen

Europa-Studie: Verbraucher fürchten Gesundheitsrisiken durch ultraverarbeitete Lebensmittel – auch bei pflanzlichen Alternativen

Eine neue Studie unter fast 10.000 Verbrauchern in 17 europäischen Ländern zeigt, dass die Mehrheit der Verbraucher der Meinung ist, dass ultraverarbeitete Lebensmittel schlecht für ihre Gesundheit sind. Viele Verbraucher äußern dabei ihre Besorgnis über den Verarbeitungsgrad von pflanzlichen Alternativen zu Fleisch- und Milchprodukten. Eine neue europaweite Studie der EIT-Beobachtungsstelle für Lebensmittelverbraucher zeigt, dass die Verbraucher in ganz Europa über die Auswirkungen von ultraverarbeiteten Lebensmitteln auf ihre Gesundheit besorgt sind. …

mehr

© European Commission

Kultiviertes Fleisch

Mit „FEASTS“ startet ein EU-Forschungsprojekt zu kultiviertem Fleisch und der Zukunft von Proteinen

FEASTS ist ein kollaboratives, von der EU finanziertes Forschungsprogramm mit dem Ziel, eine umfassende, unvoreingenommene Wissensbasis über kultiviertes Fleisch und Meeresfrüchte und ihren Platz im Lebensmittelsystem zu schaffen. Das Programm FEASTS (Fostering European Cellular Agriculture for Sustainable Transition Solution), das in diesem Januar anläuft, wird von einem Konsortium aus 36 unabhängigen Einrichtungen aus 17 Ländern durchgeführt. In den nächsten drei Jahren werden sich die Teilnehmer mit den Technologien für eine …

mehr

Anzeige
eit food logo

© EIT Food

Startups, Accelerators & Incubators

Bewerbungen für das EIT FOOD Inkubatoren Programm Seedbed ab sofort möglich

AgriFood-Startups haben noch bis zum 28.02.2024 die Chance, sich auf das EIT Food Inkubatoren Programm zu bewerben. Das Konsortium EIT Food, gefördert durch das European Institute of Innovation and Technology, ist das weltweit größte Innovationsnetzwerk im AgriFood Sektor. Das Seedbed Programm von Eit Food richtet sich an Innovatoren aus dem AgriFood Bereich, die sich in der Vorgründungsphase, oder nach erfolgter Gründung in der Marktvalidierungsphase befinden. Gesucht werden innovative Technologielösungen (TRL4+), …

mehr

Gewinner des EIT Food Mission Startup Award

© EIT Food

Startups, Accelerators & Incubators

Die Gewinner des EIT Food Mission Startup Award stehen fest

EIT Food gab kürzlich die Gewinner des EIT Food Mission Startup Award bekannt, der vom 8. bis 9. November in Lissabon, Portugal, beim Venture Summit verliehen wurde. Der jährliche EIT Food Venture Summit, der nun schon zum sechsten Mal stattfand, bringt die innovativsten Startups der europäischen Agrar- und Ernährungswirtschaft mit branchenführenden Unternehmen und Großinvestoren zusammen, um ein nachhaltigeres und zuverlässigeres Lebensmittelsystem zu schaffen. Die Veranstaltung bot den Teilnehmern die Möglichkeit, …

mehr

© EIT Food

Proteine

EIT Food veröffentlicht politische Empfehlungen zur Diversifizierung von Proteinen

Das Strategiepapier „Accelerating Protein Diversification for Europe“ (Beschleunigung der Proteindiversifizierung für Europa) fordert einen systemorientierten Ansatz zur Diversifizierung von Proteinquellen und zur Umgestaltung des Lebensmittelsystems, damit es gesünder und nachhaltiger für alle wird. EIT Food hat vor kurzem ein neues Strategiepapier zum Thema Proteindiversifizierung veröffentlicht, das eine Reihe von politischen Empfehlungen enthält, die darauf abzielen, den Fortschritt in Richtung eines transformativen Wandels in der Art und Weise, wie Proteine produziert …

mehr

Anzeige

© Visualmind - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Kultiviertes Fleisch: EIT Food stockt Förderung von zukunftsweisenden Projekten mit weiteren 1,8 Millionen Euro auf

Die von der Europäischen Union finanzierte Innovationsagentur EIT Food hat bekanntgegeben, drei Gewinner der 2022 gemeinsam mit dem Good Food Institute Europe ausgerichteten „Cultivated Meat Innovation Challenge“ weiter zu fördern, nachdem diese ihre Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht haben. EIT Food hat Forschungsteams aus Deutschland, Israel und Großbritannien eine weitere Förderung in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Euro zugesichert. Mit den Projekten sollen Wege erforscht werden, die Kosten für Zellkulturmedien …

mehr

anuga logo

© Koelnmesse GmbH

Messen & Events

Die Anuga 2023 rückt ‚Sustainable Growth‘ als Leitthema in den Mittelpunkt

Entscheidung der Anuga Community stärkt den aktuellen Diskurs zum Thema nachhaltiges Wachstum unter Einbeziehung von Umwelt- und Klimaaspekten. „Sustainable Growth“ ist das Leitthema der Anuga 2023. Dies hat die Anuga Community im Rahmen einer digitalen Kommunikationskampagne entschieden. Die weltweit führende Fachmesse für Lebensmittel und Getränke setzt damit als internationale Handelsplattform und Impulsgeber eines der zentralen Themen der Branche auf ihre Agenda. Im Mittelpunkt stehen unterschiedliche Fragestellungen, etwa wie das Spannungsfeld …

mehr

gfi logo

© The Good Food Institute (GFI)

Interviews

GFI Europe: „2023 wird ein ganz entscheidendes Jahr für die Frage, ob Deutschland weiter ein Innovationsmotor bei pflanzlichen und kultivierten Proteinen bleibt“

Das Good Food Institute (GFI)setzt sich als internationale Nichtregierungsorganisation dafür ein, das globale Lebensmittelsystem für den Planeten, die Menschen und die Tiere zu verbessern. Das Netzwerk von Organisationen hat sich dafür auf die Förderung alternativer Proteine spezialisiert, insbesondere im Bereich pflanzenbasierte und kultivierte Fleischalternativen. Als europäischer Ableger arbeitet auch das Good Food Institute Europe eng mit Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen, um alternative Proteinquellen günstig und verfügbar zu machen. Wir …

mehr

Anzeige
tu münchen

KEWAZO in ihrem Arbeitsbereich im Incubator des Entrepreneurship Centers der Technischen Universitaet Muenchen (TUM) © Astrid Eckert / TU Muenchen

Startups, Accelerators & Incubators

AgriFood Demo Day Munich: Start-ups stellen ihre Ideen am 12.10.22 vor

Am kommenden Mittwoch, dem 12. Oktober 2022, stellen etwa 20 Start-ups aus dem Lebensmittel-, Landwirtschafts- und Biotechnologiebereich im Munich Urban Colab in München ihre Geschäftsideen vor. Die Keynote hält Hila Cohen vom Innovation Accelerator des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (UN WFP). Um 14 Uhr geht es los. „Innovationen aus dem Food-Bereich der Öffentlichkeit sowie potenziellen Investoren und Unternehmenspartnern vorstellen“: Das ist das Ziel, das der Managing Director Roman Werner vom …

mehr

cultivated meat innovation challenge

© EIT Food

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

Im Rahmen der Innovation Challenge werden bahnbrechenden Lösungen zur Senkung der Kosten für Zellkulturmedien für die zelluläre Landwirtschaft gesucht. EIT Food startet in Kooperation mit dem Good Food Institute Europe (GFI) die neue europäische Cultivated Meat Innovation Challenge. Europäische Innovatoren der Branche sind aufgerufen, ihre bahnbrechenden Lösungen zur Senkung der Kosten für Zellkulturmedien vorzustellen, die für die Züchtung von Zellen entscheidend sind. Zellkulturmedien, die frei von tierischen Bestandteilen sind, machen …

mehr

Anzeige

© EIT Food

Startups, Accelerators & Incubators

EIT FOOD SEEDBED – Bewerbungen für das EU Programm 2021 ab sofort möglich

Das EIT Food Seedbed Pre-Accelerator-Programm unterstützt 40 aufstrebende und gründende Personen, Startups und auch Intrapreneurs aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor. Das Spektrum für förderwürdige Ansätze ist dabei recht weit und umfasst Geschäftsideen aus den Bereichen: Alternative Proteine, Ernährung, nachhaltige Landwirtschaft, nachhaltige Aquakultur, digitale Nachverfolgbarkeit und Kreislaufwirtschaft im Lebensmittel und Agrarsektor.

mehr

eit food logo

© EIT Food

Studien & Zahlen

Fleischersatzprodukte: Flexitarier fühlen sich von Werbung nicht angesprochen

Rund 75 Millionen Menschen in Europa ernähren sich vegetarisch oder vegan, Tendenz steigend. Weitaus größer noch ist die Anzahl der Flexitarier, also derjenigen Personen, die sich zunehmend Gedanken über die Nachhaltigkeit ihres Lebensmittelkonsums machen und ihren Fleischkonsum einschränken möchten.

mehr

Anzeige