fish international
Messen & Events

Alternative Proteine sind Thema auf der Fish International

Auf der Messe Fish International in Bremen (4-6. September 2022) wird auch das Thema alternative Proteine umfänglich Berücksichtigung finden. Das Good Food Institute bietet an zwei Tagen geführte Rundgänge an. Am 5.9 widmet sich ein ganzer Programmblock diesem Thema. Dabei geht es u. a. um: 1. Produktprototype 4.0 – Digitale Produktentwicklung von pflanzlichen Alternativen zu Fisch Referent: Florian Bark, Produktmanager bei Planteneers GmbH &Co. 2. Grüne Alleskönner – so viel …

más

Frosta Tiefkühlgericht vegane bratkartoffeln
Neue Produkte

Raus aus der Nische: die beliebtesten FRoSTA Gerichte jetzt auch vegan

Frosta Tiefkühlgericht vegane bratkartoffeln
© FRoSTA Tiefkühlkost GmbH

„Vegan+”: Die ersten Tiefkühlgerichte mit veganer Fleischalternative – 100% frei von Zusatzstoffen

Zu den beliebtesten FRoSTA Gerichten gehören schon seit vielen Jahren das Hühnerfrikassee, die Bratkartoffel Hähnchen Pfanne, das Bami Goreng und die Hähnchen Paella. Und genau diese Gerichte, die seit Jahren vielen Menschen gut schmecken, bringt FRoSTA nun als rein pflanzliche Varianten auf den Markt, damit alle, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, nicht auf ihre Lieblingsgerichte verzichten müssen.

más

frosta vegan
Interviews

FRoSTA Tiefkühlkost GmbH: “Wir denken, dass jeder dem Meer mal eine Pause gönnen sollte”

© FRoSTA Tiefkühlkost GmbH

Die FRoSTA Tiefkühlkost GmbH hat im vergangenen Jahr mit „Fisch vom Feld“ ein neues Angebot an pflanzenbasierten Fischalternativen geschaffen. Basierend auf hellen Gemüsesorten, Hanfprotein sowie Leinöl werden die innovativen Produkte von FRoSTA gänzlich ohne Geschmackverstärker (auch keine Hefeextrakte), Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe hergestellt. Im Interview erklärt uns Caroline Wilm, die Brand Managerin „Fisch vom Feld” der FRoSTA Tiefkühlkost GmbH, wie nachhaltig die veganen Alternativen wirklich sind und warum der Handel davon profitiert.

más

Food & Beverage

Mehr Fisch zu Ostern: Mit Fisch vom Feld den Meeren eine Pause gönnen  

© Fisch vom Feld

Feiertage sind Fischtage – neben Weihnachten und Silvester wird in der Osterzeit am meisten Fisch verzehrt. Da Tiefkühlprodukte hierbei eine wichtige Rolle spielen, beginnen die Fischfans bereits in den Wochen vor den Osterfeiertagen, sich mit Fisch einzudecken. So ist laut der Tiefkühlmarke FRoSTA im Jahr 2020 der der Umsatz mit Fischprodukten im Vergleich zu den vier Vorwochen um 14 % angestiegen und liegt damit über dem Durchschnitt.

más

Gastronomie & Foodservice

Weihnachtsspende statt Weihnachtsfeier: Lebensmittelmarken starten gemeinsame Spendenaktion für die Gastronomie

© Franco Fresco/Gustavo Gusto

Gleich sieben Lebensmittelmarken haben sich zusammengeschlossen, um die Gastronomie mit der Aktion “Weihnachtsspende statt Weihnachtsfeier” zu unterstützen. Statt wie gewohnt ihre Weihnachtsfeier auszurichten, schenken sie ihr eingespartes Budget der stark von der Krise bedrohten Gastrobranche. Freunde, Kunden und Wettbewerber sind dazu aufgerufen, sich an der Kampagne #Lokalrunde zu beteiligen.

más

Neue Produkte

„Fisch vom Feld“ – der erste vegane Fisch von FRoSTA Foodservice

Der Markt für „Plant-Based“ Produkte boomt und erzielt schon heute in Deutschland einen Umsatz von 1 Mrd. Euro. In der Betriebsverpflegung wählen bereits über die Hälfte der Gäste vegane oder vegetarische Gerichte. Gerade junge Menschen ernähren sich immer bewusster und erwarten auch in der Gastronomie vegetarische oder vegane Alternativen zu Fisch und Fleisch. Bisher beschränkt sich das Angebot im Markt vor allem auf Alternativen für Fleisch und es gibt kaum Angebote ohne eine Fülle an Zusatz- und Aromastoffen.

más

Oatly-Petition
Gesellschaft

Oatly: Petition CO2e Kennzeichnung von Lebensmitteln erreicht Quorum

28 Tage lang konnten Befürworter die Petition zur verpflichtenden Kennzeichnung von Lebensmitteln mit ihrem CO2e Fußabdruck auf der ePetitionsseite des Bundestages unterzeichnen. Zahlreiche Unterstützer halfen dem Initiator Oatly dabei, das Anliegen zu verbreiten. So konnten am letzten Tag noch einmal knapp 27.000 Unterschriften generiert und das Quorum von 50.000 erreicht werden. Ob Verbraucher*innen also bald Zugang zu Informationen über die Klimafreundlichkeit von Lebensmitteln haben werden, wird damit demnächst öffentlich debattiert.

más