Christian Adams: “LIVEKINDLY co. setzt sich kein geringeres Ziel, als den Foodmarkt zu revolutionieren”

ChristianAdams, General Manager LIVEKINDLY co. DACH © LIVEKINDLY

Die noch junge LIVEKINDLY Company, die erst im März diesen Jahres eine Investmentrunde über ganze 200 Millionen US-Dollar abschließen konnte, befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs und verfolgt vielfältige Entwicklungsziele für die kommenden Monate. Mit Christian Adams, General Manager LIVEKINDLY co. DACH, holte sich das Unternehmen erst vor kurzem eine erfahrene Führungspersönlichkeit an Bord, um die Organisationentwicklung zu begleiten und das eigene Markenportfolio zu stärken. Wir wollten mehr über die aktuellen Entwicklungen bei LIVEKINDLY erfahren und sprachen mit Herrn Adams über das Unternehmen, das Markenangebot und die Strategien dahinter.

Wie fühlt es sich an, nach über 20 Jahren Großkonzernen nun bei LIVEKINDLY co. zu sein?

Ich hatte bisher immer das große Glück, von sehr netten Teams umgeben zu sein und habe überall tolle Erfahrungen sammeln dürfen.

Da The LIVEKINDLY co. gerade erst gegründet wurde, werden die Strukturen und Prozesse noch aufgebaut. Während ich bei Nestlé und P&G, beides Unternehmen die es bereits seit über 150 Jahren gibt, mit festen Strukturen in den Job gestartet bin, habe ich bei The LIVEINDLY co. die Möglichkeit, viel mitzubewegen und zu gestalten. Der Start bei The LIVEKINDLY co. ist also eine extrem spannende Herausforderung und ich freue mich, Teil der Bewegung zu sein.

Was hat das LIVEKINDLY Kollektiv mit seinen Marken LikeMeat, Fry Family und Oumph in DACH vor?

Der Fokus von The LIVEKINDLY co. liegt komplett auf pflanzlichen Lebensmitteln. Das bedeutet, dass es eine ganz klare Ausrichtung mit schnellen, agilen Entscheidungen gibt, getrieben von der Mission, pflanzliche Ernährung weiter zu verbreitern, so dass sie eines Tages zum Standard wird.

Mit diesem Leitgedanken wollen wir unsere verschiedenen Marken vorantreiben:

© LikeMeat GmbH
  1. Für LikeMeat liegt der Fokus daruaf, das Potenzial der Marke zu nutzen: LikeMeat ist ene tolle Marke mit herausragender Produktqualität, die viele noch nicht kennen. Ziel ist es also die Bekanntheit der Marke im DACH Markt zu steigern, immerhin konnten wir mit LikeMeat schon tolle Preise gewinnen, z.B: Top Marke 2019, den Vegan Food Award oder den International Food Contest. Weiter noch entwickeln wir bestehende Produkte stetig weiter, um unseren Kunden so immer die besten Produkte anbieten zu können. Auch arbeiten wir daran, neue Produkt-Innovationen auf den Markt zu bringen.
  2. Fry’s ist derzeit nur sehr wenig präsent im Handel, das Ziel hier ist also die Distribution auszubauen. Wie bei allen Produkten ist der stetige Blick auf das bestehende Sortiment unabdingbar: was kann verbessert werden, was funktioniert in welchem Markt besser oder schlechter.
  3. Oumph! ist eine sehr angesagte Marke aus Schweden mit großem Erfolg in den Nordics. Auch die Einführung in UK ist bisher sehr erfolgreich gelaufen. Oumph! hat fantastische Produkte, die regelmäßig Preise gewinnen. Diese wollen wir im kommenden Jahr in DACH einführen.

Wie differenzieren sich die Marken voneinander?

LikeMeat richtet sich an die achtsamen Fleischliebhaber, die gerne mehr pflanzlich essen möchten, sich aber immer noch nach dem Geschmack und der Texture von konventionellem Fleisch sehnen. Im LikeMeat Sortiment befinden sich deshalb beliebte heimische Gerichte wie Schnitzel, Nuggets, Gyros, Döner oder Hähnchenstreifen, die genauso lecker schmecken und sich genauso zubereiten lassen wie das fleischige Original, aber komplett pflanzlich sind. „Eat what you like. Like what you eat“ – LikeMeat verdoppelt den Pflanzengenuss auf jedem Teller.

Oumph! richtet sich an Konsumenten, die mehr Abenteuer in Ihren Kochgewohnheiten und Gerichte mit intensiven Geschmäckern suchen. Diese Verbraucher möchten nicht immer nur Bratwurst, Burger oder Schnitzel essen, sondern Neues ausprobieren. Im Sortiment befinden sich daher Produkte wie Kebab oder Pulled mit starken Würzungen. Oumph! ist im Gegensatz zu LikeMeat im Tiefkühlregal erhältlich und damit auch deutlich länger haltbar, so dass man immer eine Packung für den Notfall im Tiefkühlfach liegen haben kann.

Fry’s spricht insbesondere Familien mit Kindern an. Daher sind im Sortiment vor allem Produkte enthalten, die sich schnell zubereiten lassen, die der ganzen Familie schmecken und man somit alle an einen Tisch zusammen bringt.

Welches sind gerade Ihre größten „Baustellen“, die Sie bis Ende des Jahres beseitigt haben möchten?

Die Organisation muss weiterentwickelt werden. Wir haben ein tolles LikeMeat Team, das natürlich nicht ausreicht, um die Marken Fry’s und Oumph! auf- und auszubauen. Für uns liegt also ein großes Augenmerk darauf, ein schlagkräftiges Team aufzubauen. 

Darüber hinaus geht es jetzt darum, die Partnerschaft mit PHW ins Rollen zu bringen. PHW unterstützt uns beim Vertrieb, weshalb diese Kollaboration schnell ins Laufen gebracht werden muss.

the livekindly co. logo
© LIVEKINDLY

Warum sollte der Handel unbedingt die Marken von LIVEKINDLY listen?

Ganz klar ob der herausragende Produktqualität:

LikeMeat hat die vielleicht besten ‚Chunks‘ im Markt (z.B. Like Chicken, Like Döner, Like Gyros). Auch bei den Nuggets und Schnitzeln hören wir von Konsumenten immer wieder, dass sie genauso schmecken, wie die fleischigen ‚Originale‘. Alle Produkte sind vegan und glutenfrei – selbst die Schnitzel und Nuggets, was von immer mehr Verbrauchern nachgefragt wird.

Mit Oumph! kommt eine vegane Kultmarke in die DACH Region, die extrem leckere, von Streetfood inspirierte Produkte im Sortiment hat, die viele Preise gewonnen haben. Oumph! Ist eine einzigartige Alternative im Tiefkühlsortiment und bringt eine tolle Geschmacksvielfalt mit sich.

Fry’s bietet einen große Abwechslung für Flexitarier und Vegetarier, die eine Alternative zu dem typischen Fleischgeschmack suchen.

Andere Fleischalternativmarken investieren gerade viele Millionen in Endverbraucherkampagnen. Welche Kampagnen planen Sie für Ihre Marken die nächsten Monaten?

Wir haben kürzlich für LikeMeat mit einer Digitalkampagne gestartet und werden diese in den nächsten Monaten fortsetzen. Natürlich arbeiten wir gerade zeitlich an den Plänen für das kommende Jahr.

Welche weiteren Ziele haben Sie sich gesetzt?

Wir wollen wieder ein Wachstumstreiber werden und im Markt Impulse setzen. LIVEKINDLY co. setzt sich kein geringeres Ziel, als den Foodmarkt zu revolutionieren.

Vielen Dank für das Gespäch Herr Adams!

 

Weitere Informationen zu Marken von LIVEKINDLY co. finden Sie unter www.livekindly.co